Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Junggesellen-Spende: Ein Tag "hüpfen satt"

Edemissen-Eddesse Junggesellen-Spende: Ein Tag "hüpfen satt"

Eddesse . Schon von der Straße aus war zu sehen und vor allem zu hören, dass in der Kindertagesstätte Regenbogen in Eddesse etwas Besonderes los war: Die Jungen und Mädchen konnten sich einen ganzen Vormittag lang auf einer Riesen-Hüpfburg vergnügen. Möglich gemacht hatten das die Junggesellen des Ortes.

Voriger Artikel
Himmelfahrts-Randale: Gemeinde will reagieren
Nächster Artikel
Kinderkunst-Ausstellung im Rathaus

Fabian Langhorst von den Eddesser Junggesellen (rechts) freut sich über die gelungene Überraschung für die Kita-Kinder.

Quelle: Kerstin Wosnitza

Das war ein großes Hallo, als die Hüpfburg aufgebaut war und die Kinder sie stürmen durften. Noch schnell die Schuhe ausgezogen und auf den Teppich an der Seite gestellt, und schon konnte es losgehen. Nur Liam, mit seinen gerade zwei Jahren jüngstes Regenbogen-Kind, sah sich die Sache lieber erst einmal aus sicherem Abstand an.

„Das Geld für die Leihgebühr kommt vom Eiersammeln, das die Junggesellen immer zur Faschingszeit durchführen“, sagt Fabian Langhorst, Vorsitzender der Junggesellschaft. Es sei gemeinsam überlegt worden, was mit dem Geld passieren soll. Im Dorf sollte es bleiben, das war klar. Und am besten den Kindern zugute kommen. Aber einfach nur so eine Summe überreichen wollten die Unverheirateten auch nicht. So sei die Idee entstanden, einen Tag lang für die Kita eine Hüpfburg zu mieten und den Kleinen zur Verfügung zu stellen.

„Bei uns ist der Gedanke gleich auf Gegenliebe gestoßen, als Herr Langhorst jetzt angerufen hat“, sagt Kita-Leiterin Angelika Frie. Und weil das Wetter gerade so schön ist, wurden gleich Nägel mit Köpfen gemacht und die Überraschung für die Kinder für den nächsten Tag verabredet.

Nach dem ersten Austoben durften Florentine und Marie noch Karl aus dem Auto von Langhorst holen. Karl ist ein Stoffteddy etwa in der Größe eines Kindergartenkindes, darf als Spende in der Kita bleiben - und wurde gleich ausgiebig beschmust.

In der Kita Regenbogen werden zurzeit 20 Kinder zwischen zwei und sechs Jahren betreut. „Wir haben noch einige Plätze frei und freuen uns über Zuwachs“, sagt Frie.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung