Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Junge Detektive "überführten" Erpresserin

Edemissen Junge Detektive "überführten" Erpresserin

Edemissen. Gauner haben in Edemissen ganz schlechte Karten: Bei der Aktion „Krimispiele für Kinder“ haben im Jugendzentrum Eltzer Drift gestern insgesamt 30 Mädchen und Jungen ab sieben Jahre ihr Talent zum Detektiv unter Beweis gestellt.

Voriger Artikel
2012 gab es zwei Brandeinsätze für die Oedesser Wehr
Nächster Artikel
Rönner ist seit 25 Jahren Gerätewart

Bei den „Krimispielen“ im Jugendzentrum schulten gestern Kinder ihre Beobachtungsgabe.

Quelle: sz

Heike Mika, Jugendpflegerin in Edemissen, die ehrenamtlichen Betreuerinnen Sophie Hornburg und Greta Hoyer sowie Yvonne Gruner, die derzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Gemeinde ableistet, hatten sich eine spannende Geschichte mit dem Titel „Die Eine-Millionen-Euro-Bombe“ ausgedacht: Weil der Bürgermeister einen Erpresserbrief erhalten hat und die Polizei im Dunkeln tappt, müssen die Kinder ermitteln. In dieser brenzligen Situation muss sich zeigen, wer als Detektiv in Frage kommt.

Da zählt vor allem eine gute Beobachtungsgabe - und schauspielerisches Talent ist ebenfalls gefragt. Zunächst bekommen einige der Kinder die Augen verbunden. Blind müssen sie nun ertasten, wo Wäscheklammern an der Kleidung ihres Partners befestigt sind. Danach muss ein Zettel mit einem Tiernamen gezogen und das entsprechende Tier nachgeahmt werden. Zuerst sind die Betreuer dran und müssen als Hund, Pinguin, Hase und Schlange gehen, watscheln, hüpfen und kriechen.

Dann werden nacheinander Dreiergruppen nach draußen geschickt und müssen beim Zurückkommen erkennen, was die anderen Kinder währenddessen heimlich verändert haben. Jarne, Jonas und Christoph haben bei ihrer Rückkehr schnell gemerkt, dass ein Mädchen die Brille eines anderen aufgesetzt hat und eine Armbanduhr an einem anderen Handgelenk sitzt.

Weitere Ermittlungsergebnisse ergeben sich beim Dosenwerfen, beim Parcours und beim Knacken eines Geheimcodes. Die Täterin Yvonne entlarvt sich am Ende, weil die Kinder sie bei einer Lüge ertappen. Bei der Lösegeldübergabe und nach einer turbulenten Verfolgungsjagd über das Gelände wird sie schließlich festgenommen.

Die jungen Ermittler haben den Fall mit vereinten Kräften gelöst und können sich nun ihren Detektivausweis samt Fingerabdruck stolz ins Kinderzimmer hängen.

sz

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung