Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Jugendliche finden und verstecken Schätze

Edemissen Jugendliche finden und verstecken Schätze

Edemissen . Versteckte Schätze können Jugendliche von April an in Edemissen und Umgebung finden. In dem neuen Projekt Geocaching der Gemeindejugendpflege Edemissen lernen Schüler von der fünften Klasse an die moderne Schnitzeljagd mit GPS-Geräten.

Voriger Artikel
Noch viele Kunsttreff-Termine bis zur Sommerpause
Nächster Artikel
Bürgerfrühstück in Edemissen geplant

Die ersten Geocache-Verstecke werden von Yvonne Grunert und Heike Mika im engeren Umfeld der Jugendzentrums versteckt und noch leicht zu finden sein. Später geht es dann in die Umgebung von Edemissen – und die Suche wird kniffliger.

Quelle: sz

„Am Mittwoch, 17. April, dem ersten der insgesamt sechs Nachmittage, werden wir auf dem Gelände des Jugendhauses den Umgang mit den GPS-Geräten trainieren“, erklärt Yvonne Grunert, die derzeit bei der Jugendpflege ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ableistet und das Projekt zusammen mit Jugendpflegerin Heike Mika organisiert.

„Anfangs werden die Tupperboxen, Filmdosen oder Überraschung-Ei-Kapseln mit den Schätzen darin noch leicht zu finden sein.“ Die Teilnehmer müssen anhand der Koordinaten auf einem Zettel auf dem Gelände nach den Caches fahnden.

„Später wollen wir in den Wald in Berkhöpen gehen. Außerdem lernen die Jugendlichen, wie man im Internet herausfindet, wo sich etwas verbirgt, und wie sie selbst Caches legen können“, berichtet Yvonne Grunert.

In den Behältnissen verbergen sich Tauschgegenstände und ein Logbuch, in dem sich die Finder eintragen. Finder tragen sich in die Liste ein, nehmen sich etwas heraus und legen etwas anderes hinein. Beliebte Gegenstände sind beispielsweise Figuren aus Überraschungseiern oder Postkarten.

Das Projekt Geocaching, aus dem sich eine feste Gruppe entwickeln soll, dient dazu, Jugendliche aus der Isolation vor dem Computer hinaus an die frische Luft zu locken und ihnen Abenteuer zusammen mit anderen Jugendlichen zu bieten.

„Gemeinsam müssen sie herausbekommen, wie sie an die oft sehr fantasievollen Verstecke herankommen“, erläutert Heike Mika. Gleichzeitig lernen die Mädchen und Jungen ganz nebenbei und spielerisch die Ortschaft Edemissen, die umliegenden Dörfer und die Feldmark kennen. 2 Anmeldungen für das Projekt werden noch telefonisch unter (05176)261 oder per E-mail an heike.mika@jugendpflege-edemissen.de entgegengenommen. Die Teilnahme kostet 8 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung