Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Jubiläen bei der Behindertenhilfe

Edemissen Jubiläen bei der Behindertenhilfe

Berkhöpen. Gleich mehrfach Grund zum Feiern gibt es in diesem Jahr bei der Behindertenhilfe Berkhöpen-Burgdorf: Seit 40 Jahren gibt es diese Gesellschaft. Sogar schon seit 50 Jahren existiert die Peiner Lebenshilfe, vor 44 Jahren wurde die Lebenshilfe Burgdorf gegründet. Diese beiden Vereine fungieren als Gesellschafter der Behindertenhilfe. Das ganze Jahr über sind Veranstaltungen geplant, los geht es am Montag mit einem Jubiläums-Empfang.

Voriger Artikel
Plockhorst: Fagott-Konzert in der Johannes-Kapelle
Nächster Artikel
Draußen Schnee, drinnen Frühling: Ostermarkt in Oedesse

Die Anfänge der Werkstätten.

Quelle: oh

Die Geschichte wurde im Rahmen des Fest-Jahres chronologisch zusammengetragen.

Im Juni 1963 wurde die Peiner Lebenshilfe als eingetragener Verein gegründet. „Es handelte sich um eine Elterninitiative, denn die Frage, was mit ihren Kindern mit Behinderungen geschehen soll, beschäftigte die Eltern damals sehr“, sagt Ulrike Treptow, Sprecherin der Behindertenhilfe.

Das Problem hatte sich vorher viele Jahre lang gar nicht gestellt, denn während der Nazi-Zeit wurden Menschen mit Behinderungen als „lebensunwert“ angesehen und systematisch umgebracht.Erst nach dieser Zeit entstanden allmählich Einrichtungen, in denen Behinderte gezielt gefördert wurden.

In den vergangenen 50 Jahren ist so viel passiert, dass es sich nur bruchstückhaft zusammenfassen lässt. Heute ist die Behindertenhilfe Berkhöpen-Burgdorf unter anderem mit der Werkstatt Rehatec in Peine und der Trägerschaft mehrerer integrativer Kindertagesstätten längst präsent und in der Mitte der Gesellschaft angekommen.

Doch bis es so weit war, war es ein langer Weg. Noch im Gründungsjahr wurde eine Tagesstätte mit zunächst acht Kindern mit geistiger Behinderung eröffnet. 1967 gab es für die ersten sechs Jugendlichen in den Räumen der Sonderschule in Edemissen eine so genannte „Anlernwerkstatt“. Im Januar 1968 wurde die Villa Berkhöpen der Lebenshilfe zur Nutzung übergeben. In dem Jahr fand der erste Berkhöpener Adventsbasar statt - es kamen mehr als 1000 Menschen.

1969 wurde die Lebenshilfe Burgdorf gegründet. In den 1970er Jahren entstand in mehreren Schritten das Werkstattzentrum in Berkhöpen. Im Laufe der Jahre kamen viele weitere Einrichtungen und Hilfsangebote dazu, darunter die Sonderschule (heute Astrid-Lindgren-Schule), die Frühberatung und -förderung, Wohngruppen für selbstständig lebende Menschen mit Behinderung, der Sportverein SVL Peine, der Sprachheilkindergarten und die Einrichtung der Tagesstätte und Wohnstätte für ältere Menschen mit Behinderung.

Für das Jubiläumsjahr sind eine ganze Reihe an Veranstaltungen geplant. Unter anderem bekommen Menschen mit Behinderungen Herzenswünsche erfüllt, und es wird mehrere Feste, Ausstellungen und Ähnlichse an den unterschiedlichen Standorten geben. Auch Ausstellungen und Fachvorträge sind vorgesehen.

Die PAZ wird auf die einzelnen Veranstaltungen rechtzeitig hinweisen.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung