Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Ist ein Gewerbegebiet realisierbar?

Edemissen Ist ein Gewerbegebiet realisierbar?

Edemissen . Ist in der Gemeinde Edemissen ein Gewerbegebiet realisierbar? Diese Frage steht derzeit im Raum. „Wir sind aber in dieser Sache wirklich noch ganz am Anfang“, betont Bürgermeister Frank Bertram auf Nachfrage der PAZ. Er könne derzeit nicht einmal sagen, ob ein solches Gebiet überhaupt von der Politik mehrheitlich gewünscht wird.

Voriger Artikel
Rudi Rondo kam mit dem Moped zum Auftritt
Nächster Artikel
Karl-Heinz und Ursula Ziro feiern goldene Hochzeit

Ob es in der Gemeinde Edemissen ein Gewerbegebiet geben könnte, wird derzeit von der Verwaltung geprüft.

Quelle: dpa

Grund für die Überlegungen ist, dass mehrere Anfragen von Gewerbetreibenden sowohl aus der Gemeinde als auch von außerhalb vorliegen, die sich verändern beziehungsweise neu ansiedeln wollen. „Dieses Interesse wird ernst genommen, und wir haben im Verwaltungsausschuss den Auftrag bekommen, uns mit der Angelegenheit zu befassen“, sagt Bertram.

Dabei stehen mehrere Fragen im Raum. Zum einen muss die Politik signalisieren, ob ein Gewerbegebiet überhaupt gewünscht ist. Dann gilt es zu klären, ob es geeignete Flächen gibt und ob sie die derzeitigen Eigentümer bereit sind, sie zu veräußern. Und auch das Thema, was in die Gemeinde passt, die sich die Grundausrichtung „Wohnen und Naherholung“ gegeben hat, ist zu diskutieren und zu bewerten.

Geeignete Flächen sieht Bertram potenziell wegen der Verkehrsanbindung nur an den Achsen B 444 und L 320. Aber auch dort stelle sich die Frage, ob der zusätzliche Verkehr den Anwohnern zugemutet werden könne. Zudem müsse ein künftiges Gewerbegebiet auch Entwicklungspotential für die Zukunft haben.

Laut Flächennutzungsplan ist zurzeit an der Kreisstraße 18 zwischen Edemissen und Blumenhagen ein Gewerbegebiet möglich. Diesen Standort hält Bertram aber nicht für geeignet.

Derzeit gibt es ein Gewerbegebiet in Berkhöpen, das der TUI als Rechtsnachfolgerin der Preussag gehört. Dort gibt es nach Bertrams Worten auch Leerflächen, allerdings gibt es dort für Interessenten wenig Entwicklungspotential, da nur die bestehenden Gebäude genutzt werden dürfen. Veränderungen sind dort im Moment nicht möglich. Die TUI als Besitzerin strenge Überlegungen bezüglich der Zukunft dieses Areals an, und es habe auch Gespräche mit der Gemeinde Edemissen gegeben.

„Dass wir dieses Gelände kaufen, kann ich mir aber kaum vorstellen. Zum einen ist die Lage nicht wirklich attraktiv, zum anderen sind die Folgekosten kaum absehbar“, sagt Bertram.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung