Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Integrative Band hat rund 20 Auftritte im Jahr

Edemissen Integrative Band hat rund 20 Auftritte im Jahr

Edemissen. Noch kurz ein Soundcheck - dann kann der Übungsnachmittag der Boppin’ Blue Cats, der integrativen Band der Behindertenhilfe Berkhöpen-Burgdorf, beginnen. Die Musiker - unter ihnen nur zwei hauptamtliche Mitarbeiter der Behindertenhilfe - stimmen „Leroy“ von Jack Scott an. „Klasse“, lobt der Sozialarbeiter Eckhard Kreie seine Mitstreiter, nachdem die Band Gene Vincents Song „She She Little Sheila“ fehlerfrei zum Besten gegeben hat.

Voriger Artikel
Seltener Falter bei Wipshausen entdeckt
Nächster Artikel
"Schmiergeld-Affäre" in Ohof: Eine alte Chaussee-Quittung erzählt Geschichte

Frederike Sonnenberg (v.l.), Swen Hering, Andreas Klesse, Elmar Lütgering, Eckhard Kreie, Herrmann Trittelvitz und Klaus Hoffmann üben für den nächsten Auftritt. Es fehlt Mirko Thomas.

Quelle: Schiller

Bei den Übungsnachmittagen spielt die Gruppe in den ersten 45 Minuten Lieder, die sie schon beherrscht. Anschließend studiert Kreie mit ihnen neue Melodien ein.

Die Band, die derzeit aus neun Musikern besteht, gibt es seit 2006.Sie hat sich auf den Rock’n’Roll der fünfziger Jahre spezialisiert. Zum Repertoire gehören auch eigene Stücke im gleichen Stil, die aus Kreies Feder stammen.

Inzwischen hat die Band drei CDs aufgenommen. „Auf der ersten sind nur nachgespielte Sachen“, sagt Kreie. Auf den beiden anderen Scheiben sind hingegen nur eigene Lieder zu hören. So auch der Song „Hanover Ninety-Six“ zum Thema Fußball. Das Besondere an diesem Titel ist, dass ihn die Boppin’ Blue Cats mit Musikern aus der deutschen Rockabilly-Szene aufgenommen haben.

Wer in der Band mitspielen wolle, müsse musikalische Vorkenntnisse haben, betont Kreie. „Ich habe schon in der Schule getrommelt“, sagt zum Beispiel der 23 Jahre alte Swen Hering. „Ich bin schon seit 15 Jahren Keyboardspieler“, berichtet der 48-jährige Andreas Klesse.

Wie jede andere Band wollen auch die Boppin’ Blue Cats nicht nur üben, sondern auch vor Publikum musizieren. Sie haben 15 bis 20 Auftritte im Jahr, unter anderem beim Kartoffelfest in Wehnsen.

Bei solchen Gelegenheiten könnten die Boppin’ Blue Cats zeigen, wie gut sie seien, sagt die Sängerin Frederike Sonnenberg. Selbstbewusst fügt sie hinzu: „Manche Lieder hören sich fernsehreif an.“

Laut Kreie erfordern die Auftritte, dass der Band zwei hauptamtliche Mitarbeiter der Behindertenhilfe angehören. Er und sein Kollege Elmar Lütgering holten die übrigen Musiker, die in Edemissen, Burgdorf, Peine und Arpke wohnen, vorher zu Hause ab und brächten sie hinterher wieder zurück.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung