Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Innenhofgestaltung und neue Fenster: Sponsoren für Familienzentrum gesucht

Edemissen Innenhofgestaltung und neue Fenster: Sponsoren für Familienzentrum gesucht

Edemissen. Für notwendige Sanierungsarbeiten und die Umsetzung von Ideen braucht das Miki aktiv Familienzentrum in Edemissen Unterstützung.

Voriger Artikel
Landfrauen reisten durch England
Nächster Artikel
Unbekannte Täter zerkratzten BMW

Dieser Innenhof darf vom Familienzentrum genutzt werden. Ideen für eine zweckmäßige Umgestaltung gibt es bereits.

Quelle: oh

Kinder spielen gern im Freien. Das ist auch bei den Besuchern des Miki aktiv Familienzentrums in Edemissen nicht anders. „Wir können das Außengelände der ehemaligen Förderschule nutzen, in der unsere Räume untergebracht sind“, freut sich Sandra Neumann vom Familienzentrum.

Doch leider gibt es immer wieder Ärger: Wiederholt wurden Spielgeräte zerstört, und der Sandkasten wird immer wieder als Hundeklo zweckentfremdet. Eine Lösung zeichnet sich ab: Das Familienzentrum darf künftig einen kleinen Innenhof nutzen, der von außen nicht zugänglich ist.

Darüber freuen sich die aktiven „Mikis“ sehr, doch auch hier stoßen sie auf Schwierigkeiten. „Der Hof ist nur durch das Gebäude und von unseren Räumen aus gesehen von der anderen Seite zu erreichen und komplett zweistöckig umschlossen. Es ist nicht ganz einfach, dem jahrelang gewucherten Unkraut Herr zu werden und dem Ganzen ein freundliches Gesicht zu verleihen“, sagt Neumann.

Derzeit wird die Neugestaltung geplant. Realisiert werden soll sie durch Sponsoren und Fördergelder. „Dann können wir auch die ganz kleinen Kinder draußen spielen lassen“, freut sich Neumann. Weiterer positiver Nebeneffekt: Die Lärmbelästigung für die Nachbarn kann reduziert werden. „Es gab schon Beschwerden, und wir sind natürlich an einem harmonischen Miteinander sehr interessiert“, betont Neumann.

Die Hälfte der 15 mal 6,5 Meter großen Fläche des Innenhofs soll mit Holzdielen ausgelegt und die andere Hälfte mit Spielsand aufgefüllt werden. „Mit den bereits vorhandenen Gartenmöbeln, dem Trampolin und einer für die ganz Kleinen angedachten Mehrpersonenhängematte mit Gestell kann hier eine richtige kleine Wohlfühloase entstehen“, zeigt sich Neumann optimistisch.

Für die Umsetzung wollen sie und ihre Mitstreiter Firmen aus der Region, aber auch private Sponsoren und Fördermittelgeber als Sponsoren gewinnen. „Von anderer Seite bekommen wir keinerlei finanzielle Unterstützung“, erklärt Neumann. Insgesamt werden etwa 10 000 Euro benötigt. Von diesem Geld soll allerdings nicht nur der Innenhof gestaltet werden. „Wir müssen außerdem möglichst noch vor dem Winter mehrere marode Fenster austauschen, die sich längst nicht mehr öffnen oder richtig schließen lassen“, macht Neumann deutlich.

Der Landkreis stelle großzügigerweise die Räume mietfrei zur Verfügung. Für Reparaturen stehe kein Geld zur Verfügung, da für das ehemalige Förderschulgebäude aktuell keine weitere Nutzung vorgesehen ist und damit keine Investitionen geplant sind. Das bestätigte Pamela Gelbke, Sprecherin des Landkreises, auf Nachfrage.

„Wir würden uns über jede Art tatkräftiger und finanzieller Unterstützung sehr freuen“, sagt Neumann.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung