Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
In Voigtholz gibt es eine Bücher-Zelle

Voigtholz-Ahlemissen In Voigtholz gibt es eine Bücher-Zelle

Voigtholz-Ahlemissen. Allgemein werden Telefonzellen im Zeitalter der Mobil-Telefonie immer seltener. In Voigtholz-Ahlemissen ist das Gegenteil der Fall: An der großen Schul-Eiche mitten in dem kleinen Dorf wurde ein solches Glashäuschen neu aufgestellt.

Voriger Artikel
Bücher-Zelle: Literatur statt Telefon
Nächster Artikel
Sole, Salz und Wirtshauskrawalle in Oelheim

Am Sonnabend wurde die Bücher-Zelle der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Initiative ging von Annette Upmann (Mitte, rote Jacke) und Doris Bonkowski (daneben) aus.

Quelle: im

Voigtholz-Ahlemissen. Allerdings ist der Inhalt eher ungewöhnlich. Einen öffentlichen Münzfernsprecher sucht man vergebens, stattdessen gibt es ein gut gefülltes Bücherregal.

Des Rätsels Lösung: Es handelt sich um eine so genannte Bücher-Zelle. Jeder Bücherfreund kann sich dort kostenlos mit Literatur versorgen und im Gegenzug seinerseits Ausgelesenes hinterlegen. So wird ein unbürokratischer und kostenloser Austausch möglich.

„Mir sind in mehreren Städten solche Bücher-Zellen aufgefallen, und die Idee hat mich fasziniert“, sagt Annette Upmann, die gemeinsam mit Doris Bonkowski dieses Projekt initiiert und umgesetzt hat. Sie selbst lese sehr viel und sehe diese Möglichkeit des unkomplizierten Austausches als „Kulturplattform“, die auch auf dem Land sinnvoll ist.

„An einigen Stellen mussten wir im Vorfeld schon ein wenig Überzeugungsarbeit leisten. Umso mehr freuen wir uns, dass wir die Idee nun in die Tat umsetzen konnten“, sagt Upmann. Hoch willkommen sei die Unterstützung des Ortsrates gewesen, der aus seinen Mitteln 70 Euro beigesteuert hat.

„Am liebsten wäre uns eine der alten gelben Telefonzellen gewesen, aber die waren zu teuer. Deshalb haben wir uns für eines der neueren Modelle in Magenta und Grau entschieden“, so Upmann. Es wurden stabile Holzregale aufgebaut, die Platz für die Bücher bieten. In den oberen Fächern ist das Angebot für die Erwachsenen Leser zu finden, unten können Kinder stöbern.

„Nun hoffen wir, dass sich ein reger Austausch entwickelt, an dem sich auch Leseratten aus anderen Ortschaften beteiligen, denn nur so kann diese Idee mit Leben gefüllt werden“, laden die Initiatorinnen ein, die die Bücher-Zelle regelmäßig kontrollieren und durchsortieren wollen.

wos

• Die Bücher-Zelle ist ganz leicht zu finden: Wenn man von Alvesse aus nach Voigtholz fährt, kommt man direkt darauf zu (Schnittpunkt der Straßen Eichkamp, Moorwinkel und Ahlmisser Straße).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung