Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
In Plockhorst wird Reiten als Schulsport angeboten

Edemissen In Plockhorst wird Reiten als Schulsport angeboten

Plockhorst. „Wer in Plockhorst zur Schule geht, darf ganz besondere Erfahrungen machen: Wir ermöglichen echte Begegnungen mit lebendigen Tieren als krassen Gegensatz zur heute so virtuellen Welt manchen Kindes“, sagt die Leiterin der Plockhorster Grundschule, Susanne Rauterberg.

Voriger Artikel
Rundfahrt zur Besichtigung der Braugerste-Schläge
Nächster Artikel
Sommerfest der Edemisser Teestuben

Seit zwei Jahren lernen sie Reiten, nun haben die Schüler Reitabzeichen erworben.

Quelle: oh

Unter anderem wird in Zusammenarbeit mit dem Reitverein Plockhorst und dem Ponyhof Mareike Höper im Ganztagsbereich Reiten angeboten. Nach zwei Jahren wöchentlichem Reitunterricht als Nachmittagsangebot haben 14 Schüler nun sogar ihr Reitabzeichen abgelegt.

Zuvor gab es ein Übernachtungswochenende im Gästehaus des Ponyhofes Höper. Neben Neben der intensiven Vorbereitung auf die Reitabzeichenprüfung durch Mareike Höper sorgten die ehemalige Schülerin Mieke Hufen und Rauterberg selbst ehrenamtlich als Vereinsmitglieder für das Wohl der jahrgangsgemischten Truppe, zu der Schüler aus den Jahrgangsstufen eins bis vier gehörten.

Alle übten noch einmal das Putzen der Pferde, Satteln und Trensen. Geprüft wurde weiterhin das sichere Reiten in der Bahn und im Gelände und neuerdings die Bodenarbeit mit dem Pferd. Die großen Viertklässlerinnen mussten zusätzlich noch einen Geschicklichkeitskurs ablegen. Außerdem musste viel Theoriewissen über Pferde gelernt werden. Außerdem war die Zusammenarbeit im Team gefragt.

Besonders viel Spaß machte dann nach den abenteuerlichen Ausritten am Abend das Lagerfeuer und die Fahrt mit dem „fliegendem Teppich“. „Rundum war es ein anstrengendes, aber schönes Wochenende auf dem Ponyhof Höper. Besonderer Dank gilt Mareike Höper, der Prüferin Hedda Gerold und Mieke Hufen, die mit ihren 13 Jahren schon jetzt eine beliebte Kindergruppenbetreuerin ist“, sagt Rauterberg.

Die sogenannte tiergestützte Pädadogik hat an der Grundschule Plockhorst einen hohen Stellenwert. „Kinder mit Tieren stark machen“ ist ein im Schulprogramm verankertes Motto der Offenen Ganztagsschule. Neben dem von Eltern und Kindern vor zwei Jahren erbauten Kaninchengehege, das von den Schülern in jeder Pause ebenso wie an den Wochenenden und in den Ferien versorgt wird, gibt es noch Schulhund „Lina“, der den Kindern Ängste nimmt und im Klassenrat als positives Beispiel für die Streitschlichtung sorgt.

Im Ganztagsangebot des Paritätischen Braunschweig können die Kinder seit 2011 tiergestützte Angebote wahrnehmen.Hier arbeitet die Schule nicht nur mit dem Reitverein und Ponyhof in Plockhorst zusammen (siehe Haupttext), sondern auch mit der Hundeschule d.o.g.s. (nach Martin Rütter) aus Eddesse. Den Schulsport Reiten und Voltigieren mit Unterstützung des Pferdesportverbandes Hannover verfolgt die Grundschule im AG-Bereich schon seit 2006. Seit 2011 gibt es auch im Ganztagsbereich die Grunderfahrung auf dem Pferderücken kostenfrei. „Das Projekt trägt zur Steigerung des Selbstbewusstseins, der Bewegungsförderung, der Förderung der koordinativen Fähigkeiten und der Teamfähigkeit bei“, weiß die Schulleiterin.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung