Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
In Abbensen gibt es wieder Grundstücke

Edemissen In Abbensen gibt es wieder Grundstücke

Edemissen. Mit großem Erfolg wurden die Grundstücke im Neubaugebiet „Großer Hoop“ in Abbensen verkauft und bebaut. „Nun sind die nördlich der L320 gelegenen 15 Grundstücke des zweiten Bauabschnittes vermessen und verkaufsbereit“, meldet Oliver Völkening von der Gemeinde Edemissen.

Voriger Artikel
Oelerse: Die Zukunft der Kapellen-Linde ist ungewiss
Nächster Artikel
Beeindruckendes Beispiel türkischer Gastfreundschaft

Ab sofort sind Grundstücke des zweiten Bauabschnitts im Neubaugebiet „Großer Hoop“ in Abbensen verkaufsbereit beziehungsweise können reserviert werden. Sie liegen am östlichen Ortsrand und schließen teils an die Fläche des ersten Bauabschnitts (im Hintergrund) an.

Quelle: rb

Die zehn Grundstücke südlich der L320 (auf der Seite des Nettomarktes) werden erst in der zweiten Jahreshälfte 2014 erschlossen und können erst danach bebaut werden. Reservierungen sind jedoch bereits jetzt möglich.

Nähere Informationen zu den Größen, Kaufpreisen sowie zu den beachtenden Bauvorschriften des Bebauungsplanes gibt es von den Mitarbeitern der Verwaltung. Ansprechpartner sind Danuta Golla, Telefon 05176/18827, E-Mail danuta.golla@edemissen.de, sowie Oliver Völkening, Telefon 05176/18825, E-Mail oliver.voelkening@edemissen.de. Sämtliche Unterlagen stehen darüber hinaus auf der Internetseite der Gemeinde www.edemissen.de kostenlos zum Download bereit.

Der Grundstückspreise liegen inklusive Vermessung zwischen 35 und 85 Euro pro Quadratmeter. „Der Lärmschutzwall ist Teil der zu verkaufenden Grundstücke und geht in Privateigentum über“, erklärt Völkening. Die vorhandenen Pflanzen sind im Bebauungsplan festgesetzt und dauerhaft zu erhalten. Die Grundstücke sind zwischen 700 und (mit Wall) 1300 Quadratmeter groß.

Im Kaufpreis ist der Erschließungsbeitrag enthalten. Die Kosten des Vertrages und seiner Durchführung, wie zum Beispiel die Gebühren für den Notar und die Eintragung in das Grundbuch sowie die Grunderwerbsteuer trägt der Käufer.

Zusätzlich anfallende Kosten für den Wasser-, Abwasser- und eventuell notwendigen Regenwasseranschluss sind direkt an den Wasserverband Peine zu zahlen. Die Anträge für Telefon- sowie Strom- und Gasanschlüsse werden vom jeweiligen Grundstückseigentümer gestellt. Diesbezügliche Kosten werden ebenfalls vom Käufer getragen.

Die Ausbaupläne für die Straßen liegen vor und können im Bauamt eingesehen werden. Ansprechpartner ist Dirk Krause, Telefon 05176/18820.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung