Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Im Kunsttreff geht im September die Sommerpause zu Ende

Edemissen Im Kunsttreff geht im September die Sommerpause zu Ende

Abbensen. Noch ist offiziell Sommerpause im Kunsttreff Abbensen, doch die Planungen für das zweite Halbjahr 2014 sind bereits abgeschlossen. Im September beginnt die neue Saison.

Voriger Artikel
Ehemalige Wirtin des „Gasthauses zur Erholung“ in Telgte hat Geburtstag: Gisela Pakusa wird 90 Jahre alt
Nächster Artikel
Allianz für Demenzkranke bietet ab September eine Vortragsreihe an

Heike Hlinski aus Broistedt stellt ab dem 7. September ihre Bilder im Kunsttreff aus.

Quelle: A

Los geht es am Sonntag, 7. September, um 11 Uhr mit der Eröffnung einer Ausstellung mit Bildern von Heike Hlinski. Die Künstlerin stellt unter dem Titel „Grenzenlos“ Arbeiten in Acryl vor. Sie stammt aus Salzgitter-Bad, ist verheiratet, hat drei Töchter und lebt in Broistedt. Ihre Freude an der Malerei entdeckte sie 2007 bei einer Reha.Nach Kursen bei der Braunschweiger Künstlerin Barbara Wedegärtner setzt sie inzwischen eigene Ideen um und entwickelt ihren eigenen Stil. Sie malt abstrakt-expressiv. Die Bilder sind nach der Vernissage noch bis zum 5. Oktober im Kunsttreff zu sehen.

Am Sonnabend, 20. September, sind unter dem Motto „Das Besondere im Alltäglichen“ Lieder und Chansons mit dem Matthias Witzig Ensemble zu hören. Das Ensemble wurde 2011 gegründet. Es besteht aus Günter Keller (Kontrabass), Michael Teichert (Perkussion) und Matthias Witzig. Er bringt bei seinen Gesangsvorträgen verschiedene Gitarren zum Klingen. Die Gruppe präsentiert deutschsprachige Liedermacherkunst, die sich mal heiter, mal ironisch, aber auch nachdenklich und melancholisch darbietet. Musikalisch verbinden sich Klassik-, Rock- und Folkelemente zu einem eigenen Stil. Der Eintritt kostet elf Euro.

Einen neuen Termin für das am 9. Mai ausgefallene Konzert von „Times Square“ gibt es am Freitag, 26. September. Zu hören sein werden Jazz, Swing und Bossanova. Hinter dem Gruppennamen verbergen sich fünf Musiker aus dem Raum Braunschweig/Peine/Gifhorn, die in eigenen Versionen Stücke von Gershwin bis Jobim zu Gehör bringen. „Schlagzeug und Bass bestimmen das Tempo und den Rhythmus, die anderen Instrumente - Gitarre, Keyboard und Piano - lassen die Finger schnippen und die Füße wippen. Der Gesang bringt Sie in die Story und lässt Sie fühlen, um was es in den Songs geht. Mit unverwechselbarem Klang geht die Musik ins Ohr, ins Bein und ins Herz“, heißt es in der Presseankündigung. Der Eintritt kostet elf Euro. wos

Kontakt zum Kunsttreff: Neue Straße 13 in Abbensen, Telefon 05177/8367 oder unter www.kunsttreff-abbensen.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung