Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Hunderte Gäste feierten die Bürgerfastnacht

Edemissen Hunderte Gäste feierten die Bürgerfastnacht

Edemissen. Rundum gelungen war die Bürgerfastnacht in Edemissen: Erst ein buntes Bühnenprogramm, dann eine fröhliche Party - dieses Konzept geht seit vielen Jahren immer wieder auf. Und natürlich durfte der für Edemissen typische und wohl einmalige Schlachtruf „Putsche Huppi“ nicht fehlen.

Voriger Artikel
TSV Eintracht Edemissen: Mitgliederzahl ist leicht gestiegen
Nächster Artikel
Den Musikerinnen schien nichts kreativ genug zu sein

Auch der Spielmannszug war bei der Bürgerfastnacht dabei.

Quelle: jak

Alle Programmpunkte wurden von Edemissern gestaltet. Für die musikalische Begleitung sorgten der Musikverein und der Spielmannszug, beide unter der Leitung von Jörg Boddeutsch. Sogar ein Stück mit selbst gedichtetem Text mit Lokalkolorit war zur Freude des Publikums zu hören.

Tänzerisch beschäftigten sich die Gruppen „Iuvenis“ und „Kleine Drachen“ des TSV Eintracht Edemissen gemeinsam mit den Besonderheiten rund um den Valentinstag. Die Freiwillige Feuerwehr präsentierte das Märchen vom Aschenputtel einmal ganz anders und überaus komisch. Die Landfrauen hatten diesmal auch ihre „Landmänner“ dabei und thematisierten die vielen „Ü-Partys“, die es derzeit gibt. Dabei gingen sie nicht nur auf Ü 30 ein, sondern griffen auch die Feierlaune der Generation Ü 60 und Ü 70 auf.

Ebenfalls dabei waren die Junggesellen, die Bodyfaces und die Wir Mädchen, und Ortsbrandmeister Jörg Seifert machte sich in der Bütt in Gestalt des Todes allerhand Gedanken.

Verabschiedet wurden nach zehn Jahren die bisherigen „Bühnenmanager“ Herbert Möllering und Peter Nothdurft. „Diese Helfer im Hintergrund treten immer kaum in Erscheinung, aber sie sind für das Gelingen der Fastnachtsabende unverzichtbar“, sagte Ullrich Kemmer gegenüber der PAZ. Er ist einer der sechs Zylinderköpfe, die die Bürgerfastnacht in Edemissen organisieren.

Neue Bühnenmanager gibt es bereits: Diese verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen Andreas Redecke und Joachim Kindervater.

Nach dem Programm ging es dann noch bis in den Morgen fröhlich weiter. Über den Abend verteilt kamen rund 400 Gäste in die Mensa des Schulzentrums.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung