Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Herzenswünsche gehen in Erfüllung

Edemissen Herzenswünsche gehen in Erfüllung

Berkhöpen. Der größte Wunsch von Christine Arndt war, einmal gemeinsam mit einem Profikoch zu kochen. Dieser Traum wurde nun im Rahmen der Aktion „Herzenswünsche“ (siehe Info-Kasten) Wirklichkeit: Zusammen mit sechs anderen Nutzern der ambulanten Dienste besuchte die Rollstuhlfahrerin jetzt das Hotel Schönau in Peine und bereitete mit zwei Köchen und einem Auszubildenden ein Menü zu. Beim Karamellisieren der Crème Brulée zum Nachtisch gingen ihr die Fachleute zur Hand. „Das hat so viel Spaß gemacht, die Erdbeeren und Kiwis auf die Spieße zu stecken und die Creme mit dem Bunsenbrenner zu bräunen, das war schon enorm“, schwärmt sie begeistert.

Voriger Artikel
Abendmahl unter da Vincis Bild
Nächster Artikel
"Am Achten" geht es um Konfirmationen

Auch ein Besuch bei Radio Okerwelle wurde möglich gemacht.

Auch Helmut Fränkels Wunschtraum wurde Realität: Er und weitere sieben Interessenten bekamen eine Führung durch das Klinikum und kam in Bereiche, die für Patienten sonst nicht zugänglich sind. Sehr imponiert habe ihm die Krankenhaus-Apotheke, deren Leiterin Karin Deyerling ihnen sogar einen Blick in das Lager und den begehbaren Kühlschrank gewährt. „Das wollte ich immer schon mal sehen“, sagte Fränkel.

Er hatte sogar noch ein zweites Mal Glück: Anstelle eines erkrankten Teilnehmers konnte er auch Radio Okerwelle besuchen, wo die Behinderten zusammen mit Sprecher Wolfgang Altstädt live die Sendung Wunschkiste moderierten. Sie stellten die verschiedenen Angebote der Lebenshilfe vor und wünschten sich ganz unterschiedliche Musik von Andrea Berg über die Toten Hosen bis hin zu Grönemeyer und Culcha Candela.

Neun Aktionen stehen noch an, darunter auch das Autofahren in Zusammenarbeit mit einer Fahrschule. „Es wurden auch schon neue Wünsche geäußert wie zum Beispiel ein Besuch auf dem Polizeirevier oder eine Fahrt im Lkw“, berichtet Schubert.

Einen Spediteur habe man bereits ausfindig gemacht. Die Reaktionen der Kooperationspartner auf die Besuche seien durchweg positiv gewesen, für das Hotel Schönau war der Besuch der Behinderten eine Premiere. Die Mitarbeiter dort hätten signalisiert, dass sie sich solche Aktionen durchaus öfter vorstellen könnten.

„Ich habe mich jedenfalls riesig gefreut“, sagt Christine Arndt und fügt hinzu: „Ein dickes Dankeschön an die Organisatorinnen!“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung