Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Heißer Gipsy-Swing und cooler Jazz im Kunsttreff

Edemissen-Abbensen Heißer Gipsy-Swing und cooler Jazz im Kunsttreff

Abbensen. 1950er-Jahre Cool Jazz, die faszinierende Landschaft des Baltikums und Gipsy-Swing im Stile des Großmeisters Django Reinhart - das sind einige Höhepunkte des neuen Programms im Kunsttreff Abbensen.

Voriger Artikel
Resümee in Dollbergen: Enno-Züge kommen gut an
Nächster Artikel
Waldkindergarten-Kinder folgten den Tierspuren

2016 im Kunsttreff Abbensen: Das „Stringtett“.

Quelle: Archiv

Los geht es mit „ Jazz2Jazz“ , traditionellem Cool Jazz der 1950er-Jahre, am Sonnabend, 23. Januar, um 17 Uhr. Mit Musik aus der Region beginnt das neue Programm im Kunsttreff. Die fünfköpfige Combo besteht aus erfahrenen Musikern, die schon viele Jahre gemeinsam Musik machen. Es spielen Peter Volmer, Klaus Breer, Andreas Kroll, Frank Linnemann und eine Jazzsängerin. Zu ihrem Repertoire gehören: „All Of Me“, „Dream A Little Dream Of Me“, „Mister Sandmann“, „Pink Panther“, „Summertime“, „What A Wonderful World“ und weitere Klassiker. „Lassen Sie sich von der Band in die Bars und Clubs der 50er-Jahre in New York entführen“, sagt Rosemarie Deyerling vom Kunsttreff. Eintritt kostet elf Euro.

Eine „Reise durch das Baltikum“ unternimmt am Freitag, 29. Januar, ab 19.30 Uhr Reinhard Bartels vom Heimat- und Archivverein Edemissen mit den Gästen. In einem Dia-Vortrag wird Bartels durch die faszinierende Landschaft des Baltikums führen. Die Bilderreise beinhaltet die Schönheiten von Litauen, Lettland und Estland. Begleitet wird der Vortrag von Dainas, den traditionellen lettischen Volksliedern. Dieser Vortrag findet in Zusammenarbeit mit dem Heimat- und Archivverein Edemissen statt.

„Trio Stringtett “ tritt am Sonnabend, 20. Februar, ab 17 Uhr in Abbensen auf. Das 2000 gegründete Trio spielt seit 2005 in der Besetzung mit zwei Gitarren und einem Kontrabass zusammen. Die drei Vollblutmusiker Rainer Achterholt, Volker Wendland und Winfried Bückmann interpretieren gekonnt bekannte Titel von Django Reinhardt, Songs der 1940er- und 1950er-Jahre sowie Filmmelodien. Mit zahlreichen Eigenkompositionen runden die Musiker ihr Programm ab. Die Besucher erleben „fetzigen Gypsy-Jazz, virtuos und charmant dargeboten von dem ,Trio Stringtett‘, das schon 2013 das Publikum begeisterte“.

„Vom Himmel, Glück und manchem Schaf“ - Malerei von Kathrin Paul in Acryltechnik wird im Kunsttreff ausgestellt - und zwar vom 21. Februar bis zum 20. März. Die Ausstellungseröffnung findet am Sonntag, 21. Februar, ab 11 Uhr statt.
Die gebürtige Thüringerin Kathrin Paul ist eine begeisterte Naturbeobachterin. So hat sie sich zunächst durch Zeichenstudien ein „Bild von der Natur“ gemacht, später ist sie zur Ölmalerei übergegangen. In verschiedenen Kunstgruppen hat sie mit Stilen, Malmitteln und Motiven experimentiert. Kathrin Paul hat inzwischen einen eigenen kräftigen Malstil mit Acrylfarben entwickelt. 2002 gründete sie mit anderen Hobbymalerinnen den Göttinger Kunstkreis „art & weise“, in Vechelde ihrer neuen Heimat, schloss sie sich der Gruppe „Farbenrausch“ an und erhielt dort neue Impulse.
Mit einem eigenen Atelier dem „Roten Haus“ hat sich Kathrin Paul einen großen Wunsch erfüllt und den Neustart im Raum Braunschweig gefestigt. „Jede Landschaft, jeder Vogel oder schlafende Figur drückt ihre Liebe zur Natur und dem Leben aus“, so Rosemarie Deyerling. „Kathrin Paul ist begeistert von Menschen, Landschaften, Tieren und den schönen Momenten. Die besondere Farbintensität zeigt die Lust am genauen Hinschauen. Die Farben werden oft auf der Leinwand selbst gemischt.“

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung