Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Grundschüler aus Wipshausen führten Musical auf

Edemissen Grundschüler aus Wipshausen führten Musical auf

Wipshausen. Chor, Musiker, und die Bühne für die Schauspieler: In der Sporthalle ist genug Platz, damit alle Kinder der Grundschule gemeinsam auftreten können. „Vor langer Zeit in Bethlehem“ war der Titel des Musicals, das die Schüler am Montagnachmittag in der überaus gut gefüllten Sporthalle aufführten.

Voriger Artikel
Pastor Philipp Mohnke-Winter verabschiedet
Nächster Artikel
Unfall vor Heiligabend: 21-jähriger Beifahrer stirbt

Der Chor unterstützte die Schauspieler mit vielen weihnachtlichen Liedern, die die Handlung untermalten.

Quelle: taw

Wie der Name verraten lässt, handelte es sich bei der Aufführung um ein klassisches Weihnachtsstück mit Maria und Josef, den Hirten, dem Wirt und einer Engelschar. Untermalt wurde die Aufführung mit viel Musik. Mit den leicht zu spielenden Instrumenten - es waren unter anderem Triangeln und Xylophone dabei - erzeugte das kleine Orchester eine große Wirkung. Die leisen Töne passten wunderbar zur weihnachtlichen Stimmung.

Viel Volumen erzeugte hingegen der große Chor. Einheitlich gekleidet in weinrote Schul-Shirts stimmten die jungen Sänger weihnachtliche Lieder an, die aber nicht unbedingt bekannt waren. „Boten des Himmels, Boten des Lichts, mit einer guten Nachricht, fürchtet euch nicht“ wurden zum Beispiel die Engel angekündigt. In dem Lied, in dem die Geburt des Heilands verkündet wurde, hieß es hingegen: „In dieser Nacht wird diese Welt auf den Kopf gestellt“.

Der Gesang des Chores war in der gesamten Sporthalle gut zu hören. Und damit auch die Eltern und Großeltern in der letzten Reihe etwas von den Schauspielern sahen, wurde das Theaterstück live auf eine große Leinwand am oberen Teil der Turnhallenwand übertragen. Von den Schauspielern war sogar gleich zweierlei Talent gefordert: Mutig stimmten einige von ihnen Solostücke an. Im Refrain wurden sie vom Chor unterstützt.

Liebevoll gestaltet waren die Kostüme der Kinder. So waren in den Westen der Hirten flauschige, weiße Badezimmerteppiche erkennbar und einer trug offensichtlich die Kunstpelzjacke der großen Schwester. Maria schob stilecht einen riesigen Babybauch vor sich her, während die Engel in weiße Gewänder gehüllt waren und Flügel sowie Heiligenschein trugen.

Der Aufwand wurde nicht nur am Ende, sondern auch immer wieder zwischendurch honoriert - und zwar mit großem Applaus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung