Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Grüne: Bahnhöfe besser erreichbar machen

Edemissen Grüne: Bahnhöfe besser erreichbar machen

Einen neuen Vorstand gewählt und die Schwerpunkte ihrer Arbeit festgelegt haben die Grünen in der Gemeinde Edemissen bei ihrer Mitgliederversammlung.

Voriger Artikel
Ernst Frede seit 70 Jahren in der Feuerwehr
Nächster Artikel
Hans-Jürgen Vogel ist seit 20 Jahren Schiedsmann in der Gemeinde Edemissen

Der Peiner Bahnhof ist in den Großraumtarif Hannover einbezogen. Das soll nach Ansicht der Grünen auf den gesamten Landkreis ausgeweitet werden.

Edemissen. Der neue Vorstand besteht aus Thorsten Lüders (Edemissen) und Marion Haase (Abbensen). Lüders engagierte sich bisher hauptsächlich gegen die Massentierhaltung im Landkreis Peine und ist dabei weiterhin in der Bürgerinitiative tätig. Haase hat sich in der Vergangenheit schon viele Jahre lang als Gemeinderats- und Kreistagsfraktionsvorsitzende für die Grünen engagiert.

„Die bisherigen Vorstandsmitglieder, Elizabeth Taylor und Rüdiger Hadel, wollen sich auf die Arbeit im Gemeinderat konzentrieren“, sagt Lüders.

Die neue Gemeinderatsfraktion stellte die wichtigsten Projekte für die Arbeit im Gemeinderat zur Diskussion. Neben dem Einsatz für die regenerativen Energien und die Fortsetzung der kinder- und familienfreundlichen Politik der Gemeinde Edemissen wurde dabei die Erreichbarkeit der Bahnhöfe des Großraumverkehrs Hannover, Dollbergen und Dedenhausen, in den Fokus gestellt.

Einig war man sich darin, dass eine Anbindung durch Anrufsammeltaxis (AST) realistischer sei als durch große Busse. Darüber hinaus sei die Einbindung in den Großraumtarif Hannover notwendig, um die Attraktivität und damit die Nutzung eines Zubringers zum Bahnhof zu erhöhen. „Wir haben deshalb die Kreistagsfraktion der Grünen dringend gebeten, die im Koalitionsvertrag mit der SPD vereinbarte Einbindung des gesamten Landkreises Peine in den Großraumverkehr Hannover weit nach vorne auf die Prioritätenliste zu setzen“, sagt Lüders.

Rüdiger Hadel erinnerte daran, dass die Bahnhöfe Peine und Vöhrum seit vielen Jahren in den Großraumverkehr einbezogen sind. Nach anfänglichen Defizitausgleichszahlungen durch den Landkreis trug sich das Modell schon nach kurzer Zeit zuschussfrei, da die Fahrgastzahlen wegen der Attraktivitätssteigerung stark zunahmen.

Leider sei das Angebot trotz vieler Ankündigungen bisher nicht auf Einzelfahrscheine und den Zubringerverkehr für die Züge Richtung Hannover ausgeweitet worden.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung