Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Großübung in Klein Eddesse

Edemissen Großübung in Klein Eddesse

Klein Eddesse. Ein Großaufgebot an Feuerwehren kam gestern in Klein Eddesse zusammen: Bei einer Übung wurde das Zusammenspiel der Ortswehren aus Eddesse und Abbensen mit dem Gefahrgutzug Edemissen/Wendeburg geprobt.

Voriger Artikel
Chemische Experimente und Spiele auf Englisch
Nächster Artikel
Eine Lebensgeschichte wie aus einem Liebesroman

Lagebesprechung. Im Vordergrund zu sehen ist der Kleintransporter, auf dem vermeintlich eine gefährliche Flüssigkeit ausgelaufen war.

Quelle: im

Das Szenario: Ein Kleintransporter hat gefährliche Stoffe geladen. Auf dem Gelände der Firma Himstedt wird bemerkt, dass Flüssigkeiten austreten. Über den Notruf wird Hilfe angefordert.

„Das ist eine absolut realistische Situation, denn die meisten Gefahrgut-Unfälle passieren beim alltäglichen Umgang mit den Stoffen“, sagt Karl-Georg Henstorf. Er ist Gruppenführer bei der Ortswehr Abbensen, Mitglied des Gefahrgutzuges und hat die Übung maßgeblich vorbereitet.

Nach Eingang des Notrufes alarmiert die Leitstelle die Ortswehr Eddesse und als Stützpunktwehr auch die Abbenser Kameraden. „Es kommt darauf an, dass die Einsatzkräfte vor Ort erkennen, dass sie die Situation nicht selbst abarbeiten können, sondern Spezialkräfte - also den Gefahrgutzug - anfordern müssen“, erklärt Henstorf.

Für solche Einsätze gibt es die sogenannte Gams-Regel, die als Eselsbrücke für den Einsatzleiter dient, damit dieser keine wichtigen Erstmaßnahmen im Gefahrguteinsatz vergisst. Das G steht dabei für Gefahr erkennen, das A für Absperren, das M für Menschenrettung und das S für Spezialkräfte alarmieren.

Alle Maßnahmen, die über diese Punkte hinausgehen, können in der Regel nur mit spezieller Schutzausrüstung und unter Verwendung geeigneter Einsatzmittel geleistet werden. Diese stehen den Ortswehren nicht zur Verfügung, deshalb ist der Gefahrgutzug erforderlich.

Dessen Aufgabe ist es dann, die Transportpapiere aus dem Fahrzeug sicherzustellen, von dem die Gefahr ausgeht. Wenn bekannt ist, um welche Stoffe es sich handelt, können und müssen die entsprechenden weiteren Maßnahmen eingeleitet werden.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung