Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gertrud Gottschalk feiert 100. Geburtstag

Plockhorst Gertrud Gottschalk feiert 100. Geburtstag

Plockhorst. Ein ungewöhnlicher Geburtstag an einem ungewöhnlichen Datum: Gertrud Gottschalk wird heute 100 Jahre alt. Und das ist kein Aprilscherz! „Ich freue mich sehr auf mein Fest am Wochenende“, sagt die Jubilarin. „Dann kommt die ganze Familie zusammen - das habe ich am Liebsten.“

Voriger Artikel
Buntes Programm beim Seniorennachmittag
Nächster Artikel
Älteste Schankwirtschaft ist jetzt Seminarzentrum

Geburtstagskind: Gertrud Gottschalk aus Plockhorst wird heute 100 Jahre alt.

Quelle: ju

Seit knapp drei Jahren lebt Gottschalk im Seniorenheim „Haus an der Sonne“ in Plockhorst. „Ich bin damals gestürzt und habe mir das Handgelenk verletzt“, schildert die rüstige Seniorin. Seither benötige sie bei vielen Handgriffen Hilfe. Und die bekommt Gottschalk von ihren beiden Töchtern und den Pflegerinnen im Heim. „Hier geht es mir richtig gut“, sagt Gottschalk und schmunzelt: „Mir wird jeder Wunsch von den Lippen abgelesen.“

Bevor die heute 100-Jährige in die Einrichtung in Plockhorst gekommen ist, hat sie das gemeinsam mit ihrem Mann erbaute Haus in Didderse bewohnt und in Schuss gehalten. „Vor sieben Jahren ist mein Mann verstorben, wir waren 42 Jahre glücklich verheiratet“, erzählt die Seniorin und lächelt. Bereits in jungen Jahren hatte sie ihren ersten Ehemann nach elf Jahren Ehe verloren. „Er war in Gefangenschaft“, erinnert sich Gottschalk, die in West-Preußen aufgewachsen ist. 1945 floh sie gemeinsam mit ihren beiden Töchtern, ihrer Mutter, ihrem Großvater, der Schwägerin und deren Kindern. „Ich erinnere mich gut“, sagt Gottschalk. „Meine Schwägerin hat auf der Flucht entbunden.“

Damals lebte Gottschalk in Wolfenbüttel, später in Lebenstedt und seit 1969 in Didderse. Hausbau, Kinder und der Beruf bei Siemens bestimmten ihren Alltag. „Mein Mann und ich haben alles gemeinsam gemacht“, so Gottschalk. „Wir pflegten das Haus und den Garten und reisten viel.“ Besonders beeindruckt ist die 100-Jährige noch heute von ihrer ersten Reise nach Litauen, wo ihr Ehemann geboren wurde. „Das Flugzeug und das Land waren ganz toll.“ Und auch ihre bisher letzte Reise führte Gertrud Gottschalk zurück in die Heimat. Mit 90 besuchte sie noch einmal Polen und Litauen.

Heute genießt die Mutter zweier Töchter, Oma von vier Enkeln und drei Urenkeln ihre freie Zeit. Die Seniorin liest viel und freut sich, wenn die Kinder zu Besuch sind. „Dann spielen wir Mensch ärgere dich nicht oder Karten“, erzählt Gottschalk und lacht: „Und ab und zu trinken wir auch mal ein Schlückchen.“

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung