Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeindehaushalt mit Defizit

Edemissen Gemeindehaushalt mit Defizit

Edemissen. Am kommenden Montag, 15. Dezember, um 18 Uhr tritt der Rat der Gemeinde Edemissen zur letzten Sitzung des Jahres zusammen. Unter anderem geht es dann um den Haushalt für 2015.

Voriger Artikel
Bleibt Edemissen Mitglied der Wito?
Nächster Artikel
Fiat-Fahrerin bei Unfall schwer verletzt

Die Kosten für die Umgestaltung des Rathausumfeldes, die vor Kurzem begonnen hat, sind im Haushalt 2015 veranschlagt.

Quelle: A

Nach derzeitiger Planung werden die Einnahmen die Ausgaben nicht decken. Im Finanzhaushalt fehlen rund 454 000 Euro. Der Ergebnishaushalt weist nach aktuellem Stand eine Unterdeckung von etwa 772 000 Euro auf. Die Finanzierungslücke wird durch den Bestand an liquiden Mitteln (Kontenbestand, Barkasse), eine Kreditaufnahme von knapp 880 000 Euro und eventuell erforderliche Liquiditätskredite abgedeckt.

„Das heißt aber nicht, dass tatsächlich Kredite in dieser Höhe nötig sind, denn beim Haushalt handelt es sich um Planzahlen“, erklärt Edemissens Kämmerer Norbert Ahlers.

Der Haushaltsplan für das zu Ende gehende Jahr 2014 beispielsweise hatte ein Defizit von 1,64 Millionen aufgewiesen, das durch Kredite gedeckt werden sollte. Tatsächlich aufgenommen wurden aber nur 225 000 Euro für das neue Feuerwehrfahrzeug für Wipshausen. Insgesamt hat die Gemeinde derzeit Schulden in Höhe von 540 000 Euro. Das sei für eine Gemeinde nicht viel, sagt Ahlers.

Die großen Investitionen:

Für den Straßenendausbau im nördlichen Teil des Baugebiets „Großer Hoop“ in Abbensen stehen 260 000 Euro zur Verfügung.

Im Zusammenhang mit der geplanten Deckschichterneuerung der L 320 in Oedesse soll die Geh- und Radwegführung und die Bushaltestelle neu gestaltet werden. Kosten: 97 000 Euro, es wird mit Zuschüssen von 38 800 zu rechnen.

Der Fußweg an der L 320 in Edemissen zwischen Kreisel und Ampelkreuzung soll ausgebaut werden. Dafür sind 80 000 Euro eingeplant.

200 000 Euro sind für den Kauf eines neuen Lkw für den Bauhof veranschlagt.

Für den Aufbau des neuen Feuerwehrfahrzeugs für Wipshausen stehen 160 000 Euro bereit, für das Fahrgestell eines Fahrzeugs für die Ortswehr Edemissen weitere 90 000 Euro.

Der Tropfkörper auf dem alten Bauhof am Bruchweg soll rückgebaut werden. Danach ist die Überplanung auch der angrenzenden Flächen geplant, damit die von der Gemeinde nicht mehr benötigten Grundstücke verkauft werden können. Kosten: 165 000 Euro.

Ebenfalls eingeplant sind 600 000 Euro für die Umgestaltung des Rathaus-Umfeldes sowie rund 200 000 Euro für den Umbau des Erdgeschosses im Rathaus (PAZ berichtete). Das Geld hierfür war schon im Haushalt 2014 eingeplant und wird übertragen. Teils gibt es Zuschüsse, teils sehr zinsgünstige Darlehen, die genutzt werden sollen.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung