Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Gemeinde fördert Erwerb von Bestandsimmobilien

Edemissen Gemeinde fördert Erwerb von Bestandsimmobilien

Edemissen. Die Gemeinde Edemissen hat erkannt, dass die Innenentwicklung der Dörfer eine große Rolle beim Standorterhalt spielt und in Zukunft immer mehr spielen wird und unterstützt gleich doppelt den Erwerb und die Sanierung von alten Gebäuden.

Voriger Artikel
Diakonieverein Edemissen reiste an die Weser
Nächster Artikel
Festnahme: Frau tritt nach Polizisten

Beispiel für die Nachnutzung einer alten Immobilie ist das Ärztehaus in Edemissen.

Quelle: Reinhard Bartels

„Es liegt auf der Hand: Stehen alte Häuser längere Zeit leer, sind sie dem Untergang geweiht. Besonders tragisch ist das für die kleineren Dörfer, in denen es aufgrund der mangelnden Infrastruktur keine größeren Neubaugebiete geben kann“, erklärt Rathaus-Sprecher Oliver Völkening.

„Diese Dörfer punkten dort, wo ihre Stärke liegt. In der gewachsenen Umgebung, mit bewährten Wegen unter Bäumen, die schon längst groß sind und bereits dieser Generation Luft und Schatten spenden. Sicher, es ist viel zu tun, ein altes Haus den modernen Anforderungen anzupassen, aber es lohnt sich! Es sind Schatzkisten, die es zu finden und zu öffnen gilt“, wirbt Völkening für einen Blick auf diese Immobilien.

Um die Innenentwicklung der Dörfer zu stärken, fördert die Gemeinde Edemissen die Dorferneuerung, eine Erfolgsgeschichte, die seit über 30 Jahren anhält. Mit der erfolgreichen Bewerbung der Dörfer Wipshausen, Alvesse, Mödesse und Voigtholz-Ahlemissen schließt sich der Kreis. In diesem Jahr wurde dieser Verbund vom Land Niedersachsen aufgenommen. Damit werden alle 14 Dörfer der Gemeinde Edemissen einmal in den Genuss von Fördermaßnahmen gekommen sein.

Für die Fälle, wo die Dorferneuerung oder die Denkmalpflege nicht greift, vergibt die Gemeinde als erste im Landkreis Peine Gutscheine für kostenlose Beratungsgespräche mit Fachingenieuren. Diese informieren über Sanierungs- und Modernisierungsmöglichkeiten vor Ort am Haus und zeigen Lösungsmöglichkeiten auf - direkt dort, wo der Schuh drückt.

Als weiteren Baustein hat die Gemeinde Edemissen das Förderprogramm „Jung kauft Alt“ aus der Taufe gehoben (siehe Extra-Text). Zum 1. Juli konnte die Gemeinde Edemissen mit dem seit dem Frühjahr 2014 laufenden Förderprogramm zwanzig Familien den Erwerb alter Immobilien erleichtern. In diesem Jahr kamen vier weitere Familien hinzu. Anträge und Förderrichtlinien finden Interessierte auf unter der Adresse www.edemissen.de, Stichwort „Jung kauft Alt“.

„Mit diesen Angeboten ist die Gemeinde Edemissen oftmals anderen Gemeinden einen Herzschlag voraus“, ist sich Völkening sicher.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Lafferder Markt 2016
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung