Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinde-Mitarbeiter informierten sich über den Umgang mit Demenzkranken

Edemissen Gemeinde-Mitarbeiter informierten sich über den Umgang mit Demenzkranken

Edemissen. Eine Schulung im Umgang mit Menschen mit Demenz hat jetzt die „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“ im Rathaus der Gemeinde Edemissen für Mitarbeiter der Verwaltung angeboten.

Voriger Artikel
Wie der Friedemann Drewes das Kriegsende erlebte
Nächster Artikel
Geräteschau und Spieleolympiade

Interessiert verfolgten die Mitarbeiter der Gemeinde Edemissen die Informationsveranstaltung mit Nicole Karkoska. Auch für den Erfahrungsaustausch war Zeit.

Quelle: oh

Wer regelmäßig mit Menschen zu tun hat, so wie es bei den Mitarbeitern der Gemeinde Edemissen der Fall ist, kommt über kurz oder lang auch mit Personen in Berührung, die an Demenz erkrankt sind. Da kommt es teilweise zu unvorhersehbaren, manchmal skurrilen und nicht immer leicht zu bewältigen Situationen.

„Mit dem Wissen über das Krankheitsbild und die Innenwelten der Erkrankten fällt es leichter, angemessen zu reagieren“, macht Bianca Kaiser deutlich. Sie ist beim Landkreis Peine im Senioren- und Pflegestützpunkt tätig und koordiniert die Lokale Allianz.

Insgesamt 27 Gemeindemitarbeiter - darunter auch Bürgermeister Frank Bertram und sein Stellvertreter Norbert Ahlers - nahmen an der Veranstaltung teil, die von der Sozialwissenschaftlerin Nicole Karkoska gestaltet wurde.

Die Referentin erklärte den Zuhörern das Krankheitsbild Demenz und informierte über Grundsätze des Umganges mit der Krankheit und der Kommunikation mit Betroffenen. Großes Augenmerk wurde darauf gelegt, zu versuchen, die Innenwelten von Menschen mit Demenz zu verstehen und zu akzeptieren. „Wir hatten nicht nur die Kollegen aus dem Rathaus eingeladen, sondern auch die aus dem Bauwirtschaftshof, die ja in der Gemeinde unterwegs sind und häufiger mit solchen Situationen konfrontiert werden“, sagte Bürgermeister-Stellvertreter Ahlers.

Ergänzend zum informativen Teil gab es Gelegenheiten, bereits Erlebtes zu berichten und darüber zu diskutieren. „Das haben die Kollegen auch gern angenommen. Insgesamt wurde die Veranstaltung bei uns im Haus sehr positiv aufgenommen“, so Ahlers.

Das nächste Angebot der Lokalen Allianz: Vom 23. April bis zum 2. Juli findet jeweils donnerstags von 18.30 bis 20.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Abbensen eine Fortbildung für Helfer und Helferkreise für niedrigschwellige Betreuungsangebote statt. Weitere Informationen hierzu erhalten Interessierte bei Bianca Kaiser unter Telefon 05177/8790229 .

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung