Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Fußball-Fest für Wipshäuser Grundschüler

Edemissen Fußball-Fest für Wipshäuser Grundschüler

Wipshausen. Ein Jahr lang hat Tom Bendrien die Grundschule in Wipshausen im Rahmen seines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) unterstützt.

Voriger Artikel
130. Wehnser Schützenfest gefeiert: Zum Königsfrühstück kamen 150 Gäste
Nächster Artikel
Gemeindegarten in Eddesse wurde verschönert

Die Zeit von Tom Bendrien (hinten) als FSJler an der Grundschule Wipshausen geht zu Ende. Ein Jahr lang hat er dort sein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert. Zum Abschluss hat er passend zur Weltmeisterschaft einen Fußballtag organisiert.

Quelle: in

Vor allem Sport ist sein Gebiet und daher hat er nun zum Abschluss des Schuljahres passend zur Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien, die für die deutsche Nationalmannschaft mit dem Titel so grandios ausging, einen Fußball-Tag organisiert.

„Es war das erste Mal, dass wir einen FSJler bei uns hatten“, sagt Schulleiter Dirk Brandes. „Wir sind sehr zufrieden. Die Idee dahinter war, die Kollegen zu entlasten - und das hat geklappt“, sagt er. Daher ist auch bereits eine Nachfolgerin für Bendrien gefunden. Der Wipshäuser will nach Ende des Schuljahres Sportwissenschaften studieren.

„Zu den Kindern habe ich ein gutes Verhältnis aufgebaut“, sagt er. Der zehnjährige Maximilian erinnert sich: „Ich hatte mir meinen Arm gebrochen und brauchte Hilfe bei den Aufgaben, da war Tom immer da“, sagt er. Jetzt war Maximilian aber wieder fit und konnte beim Fußball-Tag mitmachen. Die Erst- und Zweitklässler spielten an acht Stationen auf der Rasenfläche hinter dem Schulgebäude. Welche Stationen es gab, hatte sich Bendrien überlegt. Die Schüler sollen an den Sport herangeführt werden.

Außerdem gab es im Unterricht eine kleine Fußballkunde: „Wir haben die Regeln besprochen und die Kleidung. Außerdem wissen die Kinder nun, wie oft es eine Weltmeisterschaft gibt“, sagt Sportlehrerin Corina Kramer. Sie war mit den dritten und vierten Klassen auf dem Wipshäuser Sportplatz, denn neben den Stationen an der Schule war das DFB-Mobil zu Gast. Das heißt, es waren zwei Trainer mitsamt Bällen, Toren und Ausrüstung am Start, um mit den Kindern zu trainieren und zu spielen.

„Die Trainer zeigen uns Lehrern, wie man Fußball in den Unterricht bringen kann. Und die Schüler motivieren sie zum Sport“, erklärte Kramer, warum sie das DFB-Mobil bestellt hatte. Zusammen mit den Trainern absolvierten die Kinder eine stramme Sporteinheit. Bei Fußballer Maximilian kam das gut an: „Wir lernen hier Sachen, die ich noch nie gemacht habe. Das macht Spaß und der Tag war eine gute Idee“, sagt er zufrieden.

Die Schüler in Wipshausen waren also perfekt auf das denkwürdige WM-Finale am Sonntag vorbereitet.

in

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung