Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Für Gymnastik ist es im Becken zu kalt

Edemissen Für Gymnastik ist es im Becken zu kalt

Edemissen. Im Lehrschwimmbecken in Edemissen ist es zu kalt. Das spüren auch die Vereine, die dort Schwimmkurse für Kinder oder Wassergymnastik für Erwachsene anbieten - ihnen bleiben die Teilnehmer weg. Einigen Kursen droht deshalb bereits das Aus.

Voriger Artikel
Madeleine Linke wanderte 3000 Kilometer durch Neuseeland
Nächster Artikel
Das Ehrenmal für die Gefallenen des zweiten Weltkriegs wird 60 Jahre alt

Wassergymnastik hält fit – im Lehrschwimmbecken in Edemissen beschweren sich jedoch einige Senioren über die „gesundheitsschädliche Wassertemperatur“.

Quelle: ddp

„Die gesundheitsschädliche Wassertemperatur hat dazu geführt, dass nur noch einzelne Senioren erschienen sind“, sagt Günter Schmidt aus Edemissen. Der 84-Jährige macht selbst seit 20 Jahren Wassergymnastik - „aber in letzter Zeit bin ich nicht mehr hingegangen, weil es einfach zu kalt ist“, sagt er. Die Kurse des DRK werden deshalb möglicherweise ab Januar eingestellt: „Wenn wir keine Teilnehmer haben, können wir nicht weitermachen“, sagt Dorit Lonnemann vom DRK-Kreisverband.

Bereits seit Anfang des Jahres klagen die Nutzer des Bades über zu kaltes Wasser (PAZ berichtete). Betroffen ist nicht nur das DRK, sondern auch die Rheuma-Liga und mehrere Sportvereine, die im Lehrschwimmbecken trainieren. Die Übungsleiter haben bereits etwa 300 Unterschriften gesammelt, damit sich etwas ändert.

„Einige kommen nicht mehr zum Training, weil ihnen zu kalt ist“, bestätigt auch Regina Arnecke. Sie ist Übungsleiterin beim TSV Eintracht Edemissen und leitet zudem eine Eltern-Kind-Gruppe beim TSG Oedesse. Wegen der Kälte sei bereits eine Mutter aus dem Verein ausgetreten, erzählt sie. Auch über die niedrige Raumtemperatur beschweren sich die Sportler: „Das macht es gefühlt im Wasser noch kälter“, sagt Lonnemann vom DRK. „Man ist bei der Wassergymnastik ja nur bis zur Brust im Wasser.“

Zumindest für dieses Problem hat der Landkreis Abhilfe versprochen: „Wir werden im Bereich der Schwimmhalle einen zusätzlichen Heizkörper einbauen, um die Raumtemperatur zu erhöhen“, sagt Kreissprecher Henrik Kühn.

Ob das hilft? Lonnemann gibt die Hoffnung nicht auf: „Bis Ende des Jahres warten wir noch ab“, sagt sie. „Aber wenn unsere Teilnehmer dann immer noch unzufrieden sind, hören wir ab Januar definitiv auf - auch wenn wir die Kurse ungern aufgeben würden.“

sur

28 Grad Wassertemperatur ist laut Landkreis „absolut üblich“

An der Wassertemperatur im Edemisser Lehrschwimmbecken werde der Landkreis nichts ändert, sagt Pressesprecher Henrik Kühn. Sie betrage 28 Grad, „das ist absolut üblich und wird auch weiterhin eingehalten und dokumentiert“, sagt er. Zudem handle es sich „um ein Sport- und Schwimmbecken für den Schulbetrieb und nicht etwa um ein Therapiebecken.“

Beim Schwimmen wird einem warm – normalerweise stimme das, sagt Regina Arnecke vom TSV Eintracht Edemissen. „Aber ich habe in meinen Kursen auch viele kleine Kinder, die gerade erst schwimmen lernen. Die bewegen sich noch nicht so viel“, sagt sie. Auch viele Senioren sind mit den 28 Grad nicht einverstanden. Allerdings gibt es auch gute Argumente für kühleres Wasser: Laut Kühn wird damit „nicht unerheblich Energie gespart“. Zudem braucht man in wärmerem Wasser mehr Chlor, weil sich sonst schneller Keime bilden. Sicher ist die Wahrnehmung auch subjektiv: „Die einen sagen, 28 Grad sind viel zu kalt, die anderen sagen, das muss reichen“, sagt Dorit Lonnemann vom DRK. Sie plädiert deshalb für Ortsbegehung zusammen mir dem Landkreis: „Es sollten sich alle mal in Badehose im Bad treffen und testen, ob man sich da wohlfühlt.“

sur

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung