Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Frank Suchland: Pointenexplosionen in Zeitlupe

Edemissen Frank Suchland: Pointenexplosionen in Zeitlupe

Abbensen. Im Kunsttreff Abbensen war einer der Götter deutscher Vortragskunst zu Gast, dessen Stimme inzwischen mit denen namhafter Synchronsprecherinnen und Schauspielerinnen auf diversen Hör-CDs konserviert ist: Frank Suchland.

Voriger Artikel
Von Airbrush-Tattoo bis Vogelspinne
Nächster Artikel
Bastian Dobrick siegte in Gummistiefeln

Frank Suchland las im Kunsttreff – und begeisterte das Publikum.

Quelle: Ralf Büchler

Ganz früher mal, da war es die Großmutter, die im Schummerlicht zwischen Tag und Nacht im Schaukelstuhl am Ofen vorlesend Stimmungskult betrieb. Heute übernehmen das - gegen Gebühr, versteht sich - smart-adrette Vortragskünstler wie Frank Suchland mit seinem Programm „Die schärfsten Kritiker der Elche“.

In Abbensen ließen sich knapp 20 Literaturfreunde von seiner Vortragskunst verwöhnen und genossen jede Zeile seiner Auswahl sowohl heiterer als auch ironisch und zuweilen im höchsten Maße unsinniger Gedichte von mehr oder weniger bekannten Reim-Experten.

Suchland versteht es nicht nur, Dichtern jene Stimme zu geben, die ihre Werke verdienen, sondern seine eigene Veranstaltung so zu moderieren, dass nicht er im Vordergrund steht, sondern beispielsweise Erich Kästner, Kurt Tucholski, Robert Gernhardt, Christian Morgenstern oder Gotthold Ephraim Lessing.

Suchland trägt hinter einem Tisch sitzend vor und wirkt dabei wie ein glänzend gelaunter Deutschleistungskurs-Lehrer in der letzten Stunde vor den großen Ferien. Lesebrille und Wasserglas konkurrieren um seine rechte Hand, das Gestikulieren verlegt er auf links und man glaubt, dass er selbst das Peiner Telefonbuch zu einem Literaturerlebnis erwecken könnte.

Meist lächelnd ist er in lockerer Plauderlaune mit dem Publikum im Gespräch, bedient literarische Aha-Erlebnisse ebenso wie gereimte Neuigkeiten, bei denen ihn seine Vortragslust gelegentlich fast aus der Sitzposition reißt - und im nächsten Moment in die Stuhllehne presst.

Suchland ist ein Meister der Kunstpausen und der Dynamik, mit der er Pointenexplosionen in Zeitlupe erzeugen kann, ein Mann, der Betonung mit Augenaufschlägen kombiniert, mit denen er das überwiegend weibliche Publikum selbst bei - sagen wir - gewagten literarischen Lustzentren dahinschmelzen lässt.

So schmilzt auch die Zeit - zwei Stunden vergehen wie eine halbe. Auf Wiederhören. Bitte bald!

uj

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung