Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehr-Förderverein hat sich vorgestellt

Edemissen Feuerwehr-Förderverein hat sich vorgestellt

Plockhorst. Die Vorstellung des "Fördervereins Feuerwehr Plockhorst" auf dem Hof von Familie Freund war für die Organisatoren ein schöner Erfolg.

Voriger Artikel
Deckengemälde ziert Kirche seit zehn Jahren
Nächster Artikel
"Jetzt oder nie": Hans-Hermann Thielke will es in Wehnsen wissen

Die Plakette bringt es an den Tag: Dieser Feuerlöscher wurde zuletzt 1985 geprüft.

Quelle: oh

Bei strahlendem Sonnenschein, aber doch ziemlich klirrender Kälte kamen viele Bürger, um sich über die Arbeit und die Ziele des jüngsten Plockhorster Vereins zu informieren. „Vorbeugender Brandschutz ist eins unserer Ziele“, sagte der Vereinsvorsitzende Jürgen Nikutta.

Unter anderem konnten die Bürger auch ihre Feuerlöscher zur Überprüfung bringen. Dabei gab es einige Überraschungen. Das älteste Modell beispielweise war von 1970. Damit sei es 42 Jahre alt und bestenfalls noch als Museumsstück zu gebrauchen, wurde festgestellt. Informieren konnten die Bürger sich auch darüber, welche Feuerlöscher aktuell im Haushalt, am Haus und in der Garage nötig oder sinnvoll sind. Und auch über das aktuelle Thema Rauchmelder wurde bei der Veranstaltung gesprochen.

„Ich musste meinen Feuerlöscher erst einmal suchen…“, sagte ein Bürger. „Wie funktioniert der überhaupt?“, war eine andere Frage. Auf Autolöschern stand die Bedienungsanleitung in fremder Sprache, nicht auf Deutsch, und war damit nicht wirklich hilfreich. „Ach, 1985 wurde mein Feuerlöscher letztmalig geprüft, solange ist das schon her?“, wunderte sich ein anderer Plockhorster nach dem Blick auf die Plakette.

„Bei all diesen Gesprächen merkte man, wie wichtig diese Aktion war. Wer bei uns mitmachen möchte, kann das ganz problemlos“, sagt Nikutta. Jedes Mitglied könne wegen eines entsprechenden Antrags angesprochen werden. „Dann muss das Formular nur noch ausgefüllt werden und fertig. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, das mit dem Eintritt in den Verein die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Plockhorst erkennt und unterstützt“, sagte Nikutta, der sich bei allen Mitgliedern des Fördervereins und bei allen Helfern für die gelungene Veranstaltung bedankt.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung