Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Feuer: Polizei ermittelt in alle Richtungen

Abbensen Feuer: Polizei ermittelt in alle Richtungen

Abbensen. Das Feuer am Montagabend an der Mühlenstraße in Abbensen, bei dem ein 80-jähriger Mann ums Leben kam (PAZ berichtete), war gestern nicht nur in Abbensen Gesprächsthema. Zur Brandursache ließ sich gestern noch nichts sagen.

Voriger Artikel
IGS: Info-Abend und Elternbefragung
Nächster Artikel
25 Jahre Partner: Blumenhagen und Blumenhagen

Einsatz Montagabend: Die Rettungskräfte konnten den Hausbesitzer nur noch tot aus seiner völlig verrauchten Wohnung bergen.

Quelle: rb

„Wir ermitteln derzeit in alle Richtungen, abschließende Erkenntnisse liegen derzeit aber noch nicht vor“, teilte Polizei-Sprecherin Sabine Goldfuß gestern auf Nachfrage der PAZ mit.

Auch für gestandene Feuerwehrleute ist ein Einsatz, bei dem es Menschenleben zu beklagen gibt, zum Glück nicht alltäglich. „Man muss zwar damit rechnen und letztlich gehört so etwas dazu, aber trotzdem muss man eine solche Erfahrung verarbeiten“, sagte gestern Abbensens Ortsbrandmeister Carsten Ernst gegenüber der PAZ. Und auch, dass man trotz aller Mühe manchmal nicht helfen kann, sei eine bittere Erkenntnis.

Heute Abend findet ein regulärer Dienst statt, bei dem die Ereignisse gemeinsam noch einmal besprochen und aufgearbeitet werden. „Natürlich sind auch Gespräche unter vier Augen oder in kleiner Runde möglich, und auch auf die Möglichkeit, sich auf Wunsch Hilfe von außen zum Beispiel über die Notfall-Seelsorge zu holen, wird hingewiesen“, erklärt der Ortsbrandmeister.

Ernst selbst war beruflich unterwegs und nicht vor Ort, die Einsatzleitung hatte Fabian Littau übernommen. „Ein noch sehr junger Kamerad, der das hervorragend gemacht hat“, lobt der Ortsbrandmeister.

Am Montag war gegen 18.25 Uhr bei der Polizei der Notruf eingegangen. Die Feuerwehr war schnell vor Ort, konnte den Hausbesitzer allerdings nur noch tot aus der völlig verrauchten Wohnung bergen. Dessen Sohn wohnt in demselben Haus und hatte vergeblich versucht, zu seinem Vater im Erdgeschoss zu gelangen. Er erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde vorsorglich ins Peiner Krankenhaus gebracht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung