Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Festplatz wird zum Volksfest eingeweiht

Alvesse/Voigtholz-Ahlemissen Festplatz wird zum Volksfest eingeweiht

In diesem Jahr soll der neue Festplatz in Voigtholz eingeweiht werden - pünktlich zum Volksfest, berichtet Ortsbürgermeister Günther Krille (CDU) auf PAZ-Anfrage aus der jüngsten Sitzung des Ortsrates Alvesse/Rietze/Voigtholz-Ahlemissen.

Voriger Artikel
Mit Elektromobil ins Schleudern geraten
Nächster Artikel
Vortrag über Baumriesen

Der Bolzplatz in Voigtholz wird dank Strom- und Wasseranschluss nun auch als Festplatz nutzbar - zum Volksfest wird er eingeweiht.

Quelle: Archiv

Alvesse/Voigtholz-Ahlemissen. Hintergrund: Die Malerhof-Wiese, auf der bislang das Volksfest gefeiert wurde, wurde verkauft und soll bebaut werden, schildert Ortsratsbetreuer Jens Lüders. Daher wurde der Bolzplatz als neuer Festplatz auserkoren, und zu diesem Zweck wurden dort Strom- und Wasseranschlüsse gelegt.

„Der Festplatz in Alvesse dagegen wird noch etwas Zeit brauchen“, so Ortsbürgermeister Krille. So lange werden die Einwohner noch den alten Festplatz nutzen, der durch den Verkauf eines Teils der Fläche an die Firma Windstrom zu klein geworden ist, erläutert Ortsratsbetreuer Lüders. Daher hatte man sich um ein neues Grundstück bemüht: Die Gemeinde Edemissen kaufte ein etwa 5500 Quadratmeter großes Stück Land südlich des Wappenbaums an der Straße „Am Torfstich“. Um aus der Wiese aber einen Festplatz zu machen, braucht es eine Änderung des Bebauungsplans sowie des Flächennutzungsplans - Beschlüsse, die der Rat der Gemeinde Edemissen fällen muss. „Der alte Festplatz wird aber erst verkauft, wenn der neue nutzbar ist“, versichert Lüders. Auf der verbliebenen Restfläche könnte eventuell Bauland entstehen. Mit den Arbeiten am neuen Festplatz könnte laut Auskunft des Ortsratsbetreuers frühestens ab Ende 2017 begonnen werden. Künftiger Ansprechpartner für die Alvesser in Sachen Festplatz ist Sören Stolte von der Edemisser Verwaltung.

Entschieden wurde in der Ortsratssitzung auch über die Zuschussanträge diverser Vereine. 400 Euro erhält der Ortsheimatpfleger, der eine Chronik von Voigtholz-Ahlemissen erstellt hat.

Ob und wie das Werk vervielfältigt wird, darüber will der Ortsrat in seiner nächsten Sitzung beraten.

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung