Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Ernstfall im Seniorenzentrum geprobt

Edemissen Ernstfall im Seniorenzentrum geprobt

Oelheim. Das DRK Seniorenzentrum in Oelheim war am Sonnabend Schauplatz einer Übung der Freiwilligen Feuerwehr Oedesse.

Voriger Artikel
Biotop ist am Sonntag zu besichtigen
Nächster Artikel
Wipshausen: Kläranlage läuft wieder

Am Sonnabend fand im DRK-Seniorenzentrum in Oelheim eine Feuerwehrübung insbesondere für Atemschutzgeräte-Träger statt.

Quelle: oh

„Die angenommene Lage stellte sich wie folgt dar: Im Keller kam es nach Schweißarbeiten an Versorgungsleitungen zu einer Verpuffung und starker Rauchentwicklung“, erklärt der stellvertretende Ortsbrandmeister, Sebastian Wendt.

Die Aufgabe der alarmierten Feuerwehrleute war es, Menschen zu retten, denn im Keller wurden noch Arbeiter vermutet. Außerdem galt es natürlich, den Brand zu bekämpfen.

„Aufgrund der Größe des Gebäudeteils, das abgesucht werden musste, wurden sofort zwei Atemschutztrupps zur Menschenrettung und Brandbekämpfung eingesetzt“, sagt Wendt.

Die Übung war speziell auf die Atemschutzgeräte-Träger ausgerichtet. So sollte die Orientierung in abgedunkelten Räumen und das Absuchen selbiger geübt werden. „Aufgrund der vielen kleinen Räume im Kellerbereich und der Dunkelheit war dies eine große Herausforderung für die eingesetzten Atemschutzgeräte-Träger, die sie sehr gut gemeistert haben. Sie haben erfolgreich das in der Theorie geschulte Wissen angewendet“, lobt Wendt. So habe die Übung nach rund 30 Minuten erfolgreich beendet werden können.

Durch die immer wiederkehrenden Übungen und Begehungen im DRK Seniorenzentrum sollen den Einsatzkräften die örtlichen Begebenheiten vertraut gemacht werden. „Deshalb sind diese Übungen wichtiger Bestandteil der Ausbildung in der Feuerwehr Oedesse für den Ernstfall, der hoffentlich nie eintritt“, sagt Wendt.

Die Feuerwehr werde laut Wendt seitens des Seniorenzentrums nach möglichen Kräften unterstützt. „Wir können hier nur die gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten loben, die uns diese Übungen immer wieder ermöglichen“, sagt der stellvertretende Ortsbrandmeister. „Das tun wir sehr gern, denn auch wir haben einen Nutzen davon: Wir werden dadurch ebenfalls für im wahrsten Wortsinn brenzlige Situationen geschult“, ergänzt Leiterin Christina Brandes.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung