Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Erfolgreicher „Tag des Pferdes“ auf dem Reiterhof Conrad

Edemissen Erfolgreicher „Tag des Pferdes“ auf dem Reiterhof Conrad

Ankensen. Wer am Freitag die typische „Wies´n-Gaudi“ erleben wollte brauchte sich nicht auf den Weg nach München machen. Im Rahmen des Tag des Pferdes hatte der Reiterhof Conrad zum „Oktoberfest“ geladen.

Voriger Artikel
Drei SPD-Ortsabteilungen wollen fusionieren
Nächster Artikel
Lustige Spiele, Musik und mehr beim Oktoberfest in Eddesse

Der Tag des Pferdes auf dem Reiterhof Conrad.

Quelle: taw

Nicht nur das Rahmenprogramm war thematisch auf das so beliebte Volksfest ausgerichtet - es gab unter anderem Brezeln und Mutzenmandeln zu kaufen. Auch das Showprogramm orientierte sich daran. So gab es unter Titeln wie „Fetzngaudi“, „Geisn Peter“, „Danschige Madels“ oder „Almabtrieb“ Vorführungen, die sich sehen lassen konnten.

Die Zuschauer staunten nicht schlecht, als die Reiterhofschüler ihr Können unter Beweis stellten. Die Gelegenheit nutzten auch viele Eltern und Großeltern, um sich davon zu überzeugen, dass ihr Sprössling im vergangenen Jahr große Fortschritte gemacht hat.

Die Reitergruppen hatte Reitlehrerin Nina Conrad nach Alter und Reitkenntnissen zusammengestellt. Unter anderem gab es eine Erwachsenenquadrille, in der laut Conrad „alle über vierzig“ teilnahmen. Besonders mutig waren die Mädchen, die ihre Pferde ohne Sattel und ohne Zaumzeug vorstellten. Nur ein Strick um den Hals half dabei, die Pferde zu lenken. „Wird ohne Hilfsmittel geritten, dann kommt es auf eine saubere Hilfengebung an. Denn geritten wird eigentlich nur mit den Beinen und dem Gewicht“, erklärte Conrad.

Zudem wurde vorgeführt, dass Reiten viel mehr ist als nur oben auf dem Pferd zu sitzen. „Bei der Bodenarbeit ist das Pferd das Spiegelbild des Menschen. Es reagiert sensibel auf jede kleine Körperregung seines zweibeinigen Begleiters. Damit alle klappt ist eine Balance zwischen Respekt und Vertrauen nötig.“ Bei den Pferden und den Reitschülern in der Reitbahn klappte auch die Bodenarbeit auf Anhieb. Die Pferde ließen sich ohne Leine führen und folgten „ihrem“ Menschen auf Schritt und Tritt - sogar im Trab.

taw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung