Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Elsa Janot wird heute 100 Jahre alt

Edemissen Elsa Janot wird heute 100 Jahre alt

Voigtholz. „Das hätte ich im Leben nicht gedacht, dass ich einmal hundert Jahre alt werde - nach all den Strapazen, die wir hinter uns haben!“, sagt Elsa Janot und strahlt über das ganze Gesicht. Heute feiert sie ihren runden dreistelligen Geburtstag.

Voriger Artikel
„FSJler“ führte Team der Grundschule Plockhorst zum „Weltmeistertitel“
Nächster Artikel
Vom Aschenbecher bis zur Zange: Viele Schätze warteten in Plockhorst auf Käufer

Wurde vor genau hundert Jahren geboren: Die Voigtholzerin Elsa Janot blickt auf ein arbeitsreiches und erfülltes Leben zurück.

Quelle: hui

Ihre Geburt im Kriegsjahr 1914 stand nicht gerade unter einem guten Stern: „An dem Tag, als mein Vater einrücken musste, kam ich auf die Welt“, berichtet sie. Als zweites von vier Kindern arbeitete auch sie in der elterlichen Landwirtschaft, bis Vertreibung und Flucht nach dem Zweiten Weltkrieg ihr bisheriges Leben zerstörten.

Über eine Tante in Berlin konnte sie mit ihren beiden überlebenden Geschwistern nach der Flucht Kontakt halten. Ein Bruder war im Krieg gefallen, der Vater kam erst später schwerkrank aus Kriegsgefangenschaft zurück.

Sie und ihre Schwester verschlug es zunächst nach Flensburg. Über die Tante erfuhren sie von ihrem Bruder, der auf dem Hof Meyer in Voigtholz arbeitete, dass dort noch Helfer für die Landwirtschaft gesucht wurden. Die beiden Schwestern zogen dorthin und nahmen auch die Mutter mit ins Peiner Land.

Bis auf eine Nichte und deren Kinder ist Elsa Janot nun die einzige Überlebende ihrer Familie - aber in Voigtholz hat sie eine neue gefunden: „Als ich am 4. Januar 1946 hierher kam, war meine Chefin gerade sechs Jahre alt“, sagt sie mit einem Augenzwinkern in Richtung Gisela Heineking.

„Ich habe alles gemacht, auch gemolken, aber Spargelstechen musste ich hier erst lernen“, sagt Elsa Janot. Als die Landwirtschaft eingestellt wurde, widmete sie sich engagiert der Erziehung und Pflege der vier Kinder der Heinekings, die sie als Oma betrachten. Eine eigene Familie hat sie nie gegründet: „Aus meiner Generation sind so viele Männer im Krieg geblieben“, sagt sie.

Noch heute steht die Jubilarin um fünf Uhr morgens auf und versorgt sich eigenständig. Sie löst gern Kreuzworträtsel und verfolgt im Fernsehen bevorzugt Kochsendungen. Ihr Rezept zum Altwerden: „Man muss tüchtig arbeiten und auch etwas für die Gesundheit tun!“ Zudem schwört sie auf Hausmittel, Homöopathie und die Einnahme von Vitaminsaft.

Ihren Geburtstag wird sie im Kreis von rund 60 Gästen groß feiern, und darüber freut sie sich sehr. „Und was danach kommt, werden wir sehen!“ Da die rüstige Seniorin regelmäßige Kirchgängerin und der Kapelle in Voigtholz sehr verbunden ist, wird in dem kleinen Gotteshaus ihr zu Ehren eine Andacht gefeiert, zu der das ganze Dorf eingeladen ist.

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung