Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Tag auf dem Ponyhof in Plockhorst

Ferienprogramm macht es möglich Ein Tag auf dem Ponyhof in Plockhorst

20 aufgeregte Kinder versammelten sich am vergangenen Samstag morgens auf dem Ponyhof von Mareike Höper in Plockhorst. Sie hatten sich für diesen Punkt des Osterferienprogramms in der Gemeinde Edemissen angemeldet.

Voriger Artikel
Dorfgeburtstag mit viel Spaß und guter Laune
Nächster Artikel
Drei Schulen helfen der Bürgerstiftung

20 Kinder verbrachten einen Tag mit den Ponys von Mareike Höper in Plockhorst.

Quelle: Lena Brandes

Plockhorst. Zunächst wurden die Ponys immer zwei Teilnehmern zugeteilt. Anschließend mussten die Kinder die Tiere für das Reiten fertig machen. „Für manche war es überraschend, dass sie die Ponys putzen mussten. Aber die erfahrenen Teilnehmer haben erklärt, dass das zum Vertrauensaufbau zu den Tieren dient“, sagte Heike Mika, Gemeindejugendpflegerin in Edemissen.

Nachdem die Ponys fertig geputzt und gesattelt waren, machte sich die Gruppe auf eine Spaziergang. Die Kinder hatten keine Berührungsängste mit den Ponys, denn diese sind den Trubel und die Aufregung gewohnt und ließen sich geduldig streicheln. Abwechselnd durften kleinen Pferdefreunde reiten und das Pony führen - auf der Hälfte der Strecke wurde gewechselt.

Im Anschluss an den Reitausflug machten die Kinder den Ponys die Hufe sauber und belohnten die artigen Tiere mit ausgiebigen Streicheleinheiten. Die Mädchen und Jungen erledigten die teils ungewohnten Aufgaben mit großer Neugier und viel Eifer.

„Am meisten Spaß gemacht hat mir das Reiten und das Führen“, berichtete der neunjährige Lennart Vogt. Auch die sechsjährige Finja Klages war vom Reiten begeistert: „Ich mache hier zum ersten Mal mit. Mein Lieblingspony ist Max, der ist so schön kuschelig.“

Nach getaner Arbeit wartete auf die Gruppe erstmal eine Stärkung: es gab Würstchen vom Grill. Anschließend standen Pony-Spiele auf dem Programm: Mareike Höper hatte einige Aktionen wie Ecken-Raten oder einen Parcours vorbereitet - gespielt wurde natürlich mit den Ponys zusammen.

Um 16 Uhr endete der ereignisreiche Tag für die Kinder, die glücklich und mit ganz vielen neuen Eindrücken nach Hause fuhren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung