Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Edemisser Osterferienprogramm: Kinder auf Entdeckungsreise

Edemissen Edemisser Osterferienprogramm: Kinder auf Entdeckungsreise

Edemissen. Das Osterferienprogramm der Jugendinitiativen der Gemeinde Edemissen hat in Zusammenarbeit mit dem Gemeindejugendring und der Gemeindejugendpflege viel zu bieten. Diese Woche begann mit einem spannenden Abenteuer: dem Foto-Marathon mit GPS.

Voriger Artikel
Arbeiten an neuem Edemissen-Buch gehen voran
Nächster Artikel
Vortrag am Sonntag über die alte Bockwindmühle

Lagebesprechung mit Betreuerin Yvonne Grunert.

Quelle: chi

Am Montagmorgen trafen sich vierzehn Kinder erwartungsvoll mit ihren sechs Betreuern am Eingang der kleinen Sporthalle am Schulzentrum, um auf Entdeckungsreise zu gehen. Nach einer ausführlichen Einweisung von Jugendpflegerin Heike Mika, der Leiterin dieser Veranstaltung, erfolgte die Einteilung in vier Gruppen.

Jedes Team gab die Koordinaten der ersten Station in das GPS-Gerät (Globales Positionsbestimmungssystem) ein, an der die Angaben für den nächsten Standort gesucht werden mussten. Ein Probelauf fand zunächst auf dem Schulhof statt. Danach ging es durch Wald und Wiesen, um den Golfplatz bis zum Biotop, um die sogenannten „Caches“ zu finden.

Jeder einzelne in seiner Gruppe bekam eine verantwortungsvolle Aufgabe anvertraut. Da galt es zum Beispiel, die Koordinaten in das GPS-Gerät einzugeben oder zu prüfen, ob man sich auch wirklich auf dem richtigen Weg befindet, um die in einer Filmdose versteckten neuen Daten zu finden. „Wenn ihr ein Versteck gefunden habt, werden die Aufgaben getauscht“, sagte Mika.

Der zweite Auftrag für die Abenteurer bestand darin, an festgelegten Zwischenstationen ein Motto für ein Foto darzustellen, das der jeweilige Betreuer aufnehmen sollte. Die Themen der Fotos waren unter anderem „Träumen unter Bäumen“, „Freestyle“ „Ein besonders lustiges Foto“ oder „Ein blödes Foto“. Die Gruppe, die die besten Fotos mitbringen würde, sollte am Ende durch die Entscheidung der Preisrichter prämiert werden.

Nach weit über zwei Stunden waren alle wieder an der Sporthalle angekommen und die Jury bewertete die Fotos: „Gewinner ist das Team der Gruppe 3“, gab Mika bekannt und verlieh den fünf Jungen (Lennox, Samuel, Adrian, Christoph und Moritz) einen besonderen Preis. Selbstverständlich bekamen alle „Schatzsucher“ eine kleine Belohnung.

„Es war ein interessanter Vormittag, der auch uns Spaß gemacht hat. Die Kinder haben gut zusammengearbeitet und freuten sich, wenn sie etwas gefunden haben. Außerdem haben sie einen starken Teamgeist gezeigt“, stellten die Betreuerinnen Michelle und Josi am Ende der Veranstaltung fest.

chi

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung