Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Edemissen: Neue IGS geht am Freitag an den Start

Edemissen Edemissen: Neue IGS geht am Freitag an den Start

Edemissen. Eine neue Ära beginnt am Freitag, 5. August, mit der Einweihung der neuen Integrierten Gesamtschule (IGS) in Edemissen. Im Rahmen einer Einweihungsfeier startet zum neuen Schuljahr der Schulbetrieb für die Schüler des ersten fünften Jahrgangs.

Voriger Artikel
Dustin Tomsen bei SAT.1-Show "Superkids" dabei
Nächster Artikel
Dustin Tomsen trat in TV-Show „Superkid“ auf

Das Schulzentrum in Edemissen. Ab Freitag gibt es hier eine Integrierte Gesamtschule.

Quelle: Reinhard Bartels

Rund 77 Kinder wurden von ihren Eltern an der neuen IGS angemeldet, 72 Anmeldungen waren für den Start der neuen Schule erforderlich. In den folgenden Schuljahren wird der Betrieb ansteigend um jeweils einen Jahrgang aufgebaut – den Anfang macht am Freitag der fünfte Jahrgang. Parallel dazu läuft die Haupt- und Realschule Edemissen aus – dort werden keine Neueinschulungen mehr in Klasse 5 erfolgen. Bauliche Erweiterungen waren für den Start der IGS nicht erforderlich, der Schulstandort Edemissen verfügt über 30 allgemeine und 29 Fachunterrichtsräume. Zum Einzugsbereich der neuen Schule zählen die Orte der Gemeinde Edemissen, Stederdorf und Wendesse aus der Stadt Peine sowie Ersehof und Neubrück aus der Gemeinde Wendeburg. Da es an der IGS Edemissen keine Oberstufe geben wird – die neue Schule ist dreizügig – hat der Landkreis Peine als Schulträger allen Schülern der neuen Schule garantiert, dass sie nach dem Abschluss der zehnten Klasse auf Wunsch und bei entsprechender Qualifikation die Oberstufe der IGS in Vöhrum besuchen können, um dort ihr Abitur abzulegen. „Mit der Einrichtung einer IGS in Edemissen wird ein wichtiger Grundstein für die Erhaltung eines attraktiven Schulstandortes gelegt“, teilte Kreis-Sprecherin Katja Schröder vorab zur Einweihungsfeier mit. Dem Landkreis sei es ein grundsätzliches Anliegen, die Schulstandorte unter Berücksichtigung einer ganzheitlichen Schulentwicklungsplanung zu erhalten. Im Oktober des vergangenen Jahres hatte der Kreistag die IGS in Edemissen auf den Weg gebracht – mit den Stimmen der Kreistagsmehrheit von SPD und Grünen sowie der CDU-Kreistagsmitglieder aus Edemissen. Die Kritiker befürchteten, dass von der neuen Gesamtschule eine Sogwirkung ausgehen könnte, die das Aus für die Aueschule in Wendeburg bedeuten könnte. Weiterhin hatte die Schulleitung der IGS Peine-Vöhrum anfangs Bedenken gegen eine IGS in Edemissen. Es wurde ein Rückgang der Schülerzahlen an den beiden Gesamtschulen – also auch der in Lengede – befürchtet.

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung