Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Edemissen: Nächste Runde der Dorferneuerung

Infoveranstaltung zum Auftakt Edemissen: Nächste Runde der Dorferneuerung

Die Edemisser Ortschaften Wipshausen, Alvesse, Mödesse und Voigtholz-Ahlemissen wurden unter dem Label „Heide & Moor“ in das Dorferneuerungsprogramm des Landes Niedersachsen aufgenommen. Zum Auftakt fand eine Info-Veranstaltung im Sitzungssaal des Rathauses statt, an der über 50 Menschen teilgenommen haben.

Voriger Artikel
Vier Dosen Leberwurst und ein halber Schinken für eine Krippe
Nächster Artikel
Heike und Peter Rentz strampelten für guten Zweck

Auftaktveranstaltung: Anja Conrad, Volkmar Bolze (M.) und Oliver Völkening informierten über die Dorferneuerung für Wipshausen, Alvesse, Mödesse und Voigtholz-Ahlemissen.

Quelle: lal

Edemissen. Der Prozess wird vom Büro für Stadtplanung Schwerdt aus Braunschweig begleitet.

Zu Beginn der Veranstaltung erklärte Anja Conrad vom Amt für regionale Landesentwicklung die Ziele, die mit der Dorferneuerung verbunden sind. Es geht um die Verbesserung der Lebensverhältnisse, die Sicherung und Weiterentwicklung dorfgemäßer Gemeinschaftseinrichtungen sowie die Erhaltung und Gestaltung des dörflichen Charakters. Thema waren auch förderfähige Baumaßnahmen und Förderhöhen für private und öffentliche Antragssteller.

„Falsch sanierte Häuser verlieren ihren Charme. Sie müssen nicht aussehen wie früher, aber es muss optisch stimmen“, erklärte Ingenieur Volkmar Bolze vom Planungsbüro. Er teilte die Handlungsfelder auf in Demographie, Innenentwicklung, Reduzierung der Flächen-Inanspruchnahme, Klimaschutz und Klimafolgeanpassung. Bolze möchte drei Arbeitsgruppen mit den Schwerpunkten Wohnen und Leben, Freizeit und Erholung sowie Mobilität und Infrastruktur installieren. „Jeder kann daran teilnehmen, auch wenn er nicht vom ersten Tag an dabei ist. Es soll ein repräsentativer Querschnitt von Menschen sein, die hier leben. Im Arbeitskreis sollen die Bürger ihre Wünsche äußern können und auch mal ,herrumspinnen‘. Ideen, die man erst für abwegig hält, können manchmal viele Anhänger finden“, erklärt Bolze.

Für Fragen und weitere Informationen steht Oliver Völkening von der Gemeinde Edemissen telefonisch unter 05176/18825 oder per E-Mail oliver.voelkening@edemissen.de zur Verfügung.

lal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung