Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Dreiste Holzdiebe unterwegs: Eichen gefällt und gestohlen

Edemissen Dreiste Holzdiebe unterwegs: Eichen gefällt und gestohlen

Eddesse. Gleich mehrere Eichenstämme wurden im Waldstück am Eddesser Sportplatz unerlaubt gefällt und abtransportiert. Die Polizei sucht Zeugen.

Voriger Artikel
Vortragsreihe des Fördervereins Dorf Abbensen im Kunsttreff
Nächster Artikel
Queen-Songs - ganz anders interpretiert

Das Waldstück bei Eddesse: Hier wurden diverse Eichen unerlaubt gefällt und abtransportiert.

Quelle: cb

Die dreisten Holzdiebe gingen geschickt vor: „Sie fällten hier und da Eichen aus dem Bestand, so dass es zunächst gar nicht auffiel“, erklärt Polizei-Sprecher Stefan Rinke. Dann haben sie die Stämme zerlegt und abgefahren.

Geschehen ist die Tat im Zeitraum vermutlich zwischen dem 3. und dem 11. Dezember des vergangenen Jahres, als es schon einmal eine Frostperiode gab. Davon geht zumindest Frank Gärtner aus, der Bezirksförster bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist und im Rahmen einer Forstbetriebsgemeinschaft den Besitzer des betroffenen Waldstücks betreut. Gestohlen wurden etwa 20 Raummeter Eichenholz, Gärtner schätzt den Wert auf etwa 400 bis 500Euro.

„Im Sommer habe ich mit dem Besitzer eine Waldbegehung durchgeführt und die für diesen Winter anstehenden Arbeiten besprochen. Als ich kurz vor Weihnachten den geplanten Einschlag vorbereiten wollte, habe ich frische Stumpen bemerkt. Erst dachte ich, der Waldbesitzer sei schon tätig geworden“, berichtet der Förster. Das sei jedoch nicht der Fall gewesen. Nach der Schadensaufnahme, die sich wegen der Feiertage hingezogen hat, hat Gärtner jetzt bei der Polizei Anzeige erstattet. Der Vorfall ist nicht der erste dieser Art in dem betreffenden Waldstück.

Zum Abtransport des Holzes war mindestens ein Traktor mit einem oder mehreren Anhängern notwendig, so dass der Förster und die Polizei davon ausgehen, dass es Zeugen gibt, die im fraglichen Zeitraum etwas beobachtet haben.

Diese werden gebeten, sich mit der Polizei Edemissen, Telefon 05176/976740, in Verbindung zu setzen. Für Hinweise, die zur Aufklärung des Sachverhalts dienen, ist eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung