Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Drainakis gab Konzert im Kunsttreff

Abbensen Drainakis gab Konzert im Kunsttreff

Abbensen. Zu einem ganz besonderen Klavierkonzert begrüßte Kunsttreff-Chefin Rosemarie Deyerling am Samstagnachmittag: Der Komponist Dimitrios Drainakis war nach acht Jahren wieder in Abbensen zu Gast und hatte zauberhafte Klaviermusik im Gepäck.

Voriger Artikel
IGS: Kistenklettern, Entenrennen und ein paar Heimweh-Tränchen
Nächster Artikel
Bio-Bauer baut neben Wein auch Safran an

Hoch konzentriert spielte der Komponist alle Stücke ohne Noten.

Quelle: Foto: Dr. Nicole Laskowski

Während draußen sachte Regen fiel, ließ auch Drainakis quasi Regentropfen aus dem Klavier perlen. Mit dem Stück „An einem Regentag“ eröffnete er sein Konzert und ließ die Zuhörer eintauchen in die Geräusche des Regens von sanftem Niesel über die perlenden Tropfen eines Sommerregens bis hin zum heftigen Schauer.

Mit dem Stück „Für dich“ forderte er dazu auf, glücklich zu sein und das Leben zu genießen. „Viele haben Angst vor der Vergänglichkeit des Glücks“, sagte er. Das spiegelte seine Komposition auch wider. Ein schneller Wechsel zwischen munteren, locker gespielten Passagen und nachdenklichen Klängen symbolisierte die Gefühle der Menschen zwischen Glück und Bedenken.

„Vor drei Jahren habe ich das Stück ‚Hoffnung‘ geschrieben und bei Facebook gepostet. Damals kamen viele Reaktionen aus Griechenland. Jetzt ist das Thema wieder sehr aktuell - und ich frage mich, wie es den Geflüchteten hier geht. Möchten sie sich hier etwas aufbauen oder doch lieber zurück in ihre Heimat, wenn sich dort etwas ändert?“, überlegte Drainakis nachdenklich.

Griechische Rhythmen hatte der Komponist in „Die Straßen von Athen“ untergebracht. Ein Besuch in der Stadt, in einem Viertel der Gegensätze mit schmucken Häusern einerseits, aber auch Drogenabhängigen und Prostituierten andererseits, hatte ihn dazu inspiriert.

„Jetzt kommt aber mal wieder etwas Fröhliches“, kündigte er an und nahm die Besucher mit auf seine Heimatinsel Kreta. Hunderte Sterne am Sommerhimmel ließ er musikalisch entstehen und erzeugte eine verträumte Stimmung bei seinen Zuhörern.

Alle Stücke spielte der Komponist komplett aus dem Gedächtnis. Mit voller Konzentration und großer Hingabe ließ der die Finger über die Tasten gleiten und beeindruckte mit hoher Professionalität. Die Gäste waren begeistert und belohnten die tolle musikalische Leistung mit langanhaltendem Applaus.

Wer Drainakis selbst einmal erleben möchte, kann den Komponisten gerne zu sich nach Hause einladen. Er tritt überall dort auf, wo es ein Klavier gibt. Nähere Informationen gibt es auf seiner Internetseite www.dimitrios-piano.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung