Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Doppelt läutet besser: Zweite Glocke für Kapelle

Wehnsen Doppelt läutet besser: Zweite Glocke für Kapelle

Wehnsen. Es war das Jahr 2013, als der Glockenrevisor Andreas Philipp den Kapellenvorstand in Wehnsen darauf aufmerksam machte, dass nicht nur die 300 Jahre alte Glocke ein neues Joch bräuchte, um besser zu klingen, sondern dass noch Platz für eine weitere Glocke wäre, die die alte Glocke entlasten könnte.

Voriger Artikel
Deutschunterricht für Flüchtlinge
Nächster Artikel
Edemissen will Nachtrags-Etat verabschieden

Die neue Glocke in Wehnsen.

Gesagt, getan: Nun hat Wehnsen eine zweite Glocke, die im Gottesdienst am Sonntag, 14. August, um 10 Uhr in der Matthäuskapelle in einem Gottesdienst geweiht wird.

Bislang läutete in der Matthäuskapelle in Wehnsen nur eine Glocke, eine Bronzeglocke mit dem Schlagton „a”. Sie wurde 1695 wahrscheinlich durch Heiso Meyer in Wolfenbüttel gegossen, hat einen unteren Durchmesser von 43 Zentimetern und wiegt rund 50 Kilogramm. Bei seiner Untersuchung im Zuge der Renovierung der Kapelle kam Glockenrevisor Philipp zu dem Schluss, dass die historische Glocke an ein gerades Holzjoch gehängt werden und einen neuen Klöppel erhalten sollte.

Außerdem urteilte er: „Es wäre schön, wenn der Denkmalglocke nicht alle Läutedienste allein zukämen. Abgesehen davon klänge ein Zweigeläute wegen der Abwechslung im Zusammenspiel der Glocken einfach reizvoller als eine Einzelglocke.“

Doch zunächst schien die Finanzierung nur mit Kollekten, Rücklagen und Zuschüssen nicht möglich - „bis sich ein Stifter gefunden hat“, schildert Pastor Christian Ratz.

Angebote wurden eingeholt, und am 11. März konnte die Glocke in Karlsruhe bei der Firma Bachert gegossen werden. Eigentlich hatte der Glockenrevisor eine große Sekunde (Ganzton) empfohlen, also einen Zuguß mit dem Schlagton „h“. Doch die Glocke „kam von der Stimmung etwas höher aus dem Guss und wird nun mit der alten Glocke vom Klang her eine Terz bilden“, erklärt der Pastor. Die Gesamtkosten für alte und neue Glocke belaufen sich auf rund 10000 Euro.

Die neue Glocke ist am Montag in Wehnsen eingetroffen und wird schnellstmöglich installiert, denn am kommenden Sonntag findet um 10 Uhr in der Kapelle der Gottesdienst zur Glockenweihe statt. Damit wird die neue Glocke feierlich in den Dienst genommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Lafferder Markt 2016
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung