Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Die Virtuosin aus Abbensen

Abbensen Die Virtuosin aus Abbensen

Abbensen. Sarah Köster ist ein ganz normales, junges Mädchen, nur hört die 15-jährige Abbenserin lieber Stücke von Bach als von Teenie-Idol Justin Bieber. Zwischen dem normalen Schulstress und Freunden nimmt das Geigespielen einen großen Anteil ihrer Zeit ein. Zuletzt siegte die junge Violinistin beim Landesentscheid von „Jugend musiziert“ - und das nicht zum ersten Mal.

Voriger Artikel
Hauptschüler lernen für berufliche Zukunft
Nächster Artikel
Steigen im August die Kita-Gebühren?

Die junge Violinistin Sarah Köhler (15) zu Hause in ihrem Übungszimmer.

Quelle: js

Sarah Köster ist zwar erst 15 Jahre alt, doch in Sachen Musik hat die junge Virtuosin schon einiges erreicht. Zwei Bundestitel bei „Jugend musiziert“ stehen schon in ihrer Vita und fünf oder sechs Landestitel. „So ganz genau weiß ich das jetzt gar nicht“, sagt die 15-Jährige mit einem Lachen auf den Lippen.

Seit dem fünften Lebensjahr gehört die Geige zum Leben der Abbenserin. Mit dem Vater Walter, einem Klavierlehrer, und ihrem älteren Bruder wollten sie damals ein Instrument finden - „eigentlich für meinen Bruder“, erzählt die 15-Jährige. Doch auch Sarah probierte das eine oder andere Instrument aus. Und verliebte sich Hals über Kopf in das Geigespielen. „Meine Eltern haben mir dann den Wunsch nach einer eigenen erfüllt. Wahrscheinlich dachten sie, dass ich das nicht so lange mache“, erzählt Sarah. „Tja, falsch gedacht!“

Eineinhalb bis zwei Stunden täglich übt die 15-Jährige. Jeden Tag, versteht sich. Dazu kommen Geigenunterricht und Frühförderung für ein Musikstudium. Das hat Sarah fest im Blick. „Ich möchte später auch beruflich Musik machen“, sagt sie. Doch im Vordergrund stehe der Spaß an der Musik. „Wenn man das wirklich will, wenn man das Potenzial hat und man hinter dem steht, was man tut, wenn man das liebt - dann fällt es nicht schwer, sich zu motivieren“, sagt sie und klingt auf einmal unglaublich erwachsen für ihr Alter.

„Man kann unheimlich schöne Musik mit der Geige machen“, sagt Sarah. „Die Klangfarben die man erzeugt, die Emotionen die man beim Publikum auslösen kann - das fasziniert mich. Das ist einfach geil.“ Und: „Wenn ich nicht so viel Freude an der Musik hätte und so viel Spaß am Spielen, dann würde ich es nicht machen.“

Die Mühe wurde am Wochenende ein weiteres Mal belohnt. Beim Landesentscheid von „Jugend musiziert“ holte die 15-Jährige zusammen mit ihrem Klavierpartner Aaron Triebler aus Burgwedel 24 von 25 möglichen Jury-Punkten. Damit qualifizierten sich die beiden in der Kategorie „Duo: Klavier und ein Streichinstrument“ für das Bundesfinale Ende Mai in Hamburg. Da spielen die beiden jungen Klassik-Fans Beethovens Sonate G-Dur Op. 30 Nr. 3, Satz 1 und Sergei Prokofjews 5 Melodien. Bewertet werden beim Wettbewerb außer der Programmauswahl Aspekte wie Technik und Ausdruck.

Sarah hofft auf einen Titel. „Ich möchte schon einen Preis mitnehmen“, sagt sie selbstbewusst. Und: „Durch Wettbewerbe gewinne ich immer auch Erfahrung hinzu.“ Der Spaß kommt obendrauf, denn den hat die junge Violinistin beim Musizieren ohnehin.

Von Jonas Szemkus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung