Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Die Queen kommandierte den Deutschland-Achter

Edemissen Die Queen kommandierte den Deutschland-Achter

Oelerse. Beim Schützenumzug in Oelerse gibt es immer etwas zu lachen, denn die Schützen überraschen sich und die Zuschauer am Straßenrand mit originellen Verkleidungen.

Voriger Artikel
Carmina Burana am Sonnabend in Ilseder Gebläsehalle
Nächster Artikel
Schüler zu Besuch bei Ewa Klamt

Die Schützenkönige von Oelerse und ihre Begleitungen.

Quelle: rb

„Television Oelerse“ stand es Weiß auf Schwarz an der Kamera auf dem Bollerwagen, den fünf altmodisch gekleidete Fotografen durch die Straßen von Oelerse zogen. Filmreif waren denn auch die Motive, wenn nur die Kamera nicht aus Pappe gewesen wäre. Denn Henning Wilke, Rita und Günter Salgmann sowie Otti und Franz Zippert waren selbst Bestandteil eines Schützenumzugs, wie man ihn üblicherweise nicht begeht: Anstelle grüner oder grauer Uniformen überwogen verrückte Kostüme, bizarre Frisuren, schrille Make-Ups und schräge Gefährte.

„Das machen wir hier schon immer so“, berichtete Ortsbürgermeister Holger Meyer, standesgemäß in Frack und Zylinder kenntlich als Mitglied der Volksfestgemeinschaft. Beim Königsfrühstück hatte Bürgermeister Meyer berichtet, dass die seit über 30 Jahren geforderte Fußgängerquerung auf Höhe des Spielplatzes wohl innerhalb der nächsten zwei Jahre realisiert würde. Auch stünde der Radweg nach Dollbergen ganz oben auf der Prioritätenliste. Die gewünschte Naherholungsbrücke über die Fuhse solle jetzt in Planung gehen. Zum zehnjährigen Bestehen des Neubaugebiets Dorf’s Acker hatte der Ortsrat eine Ruhebank nebst Eiche spendiert, konnte Meyer berichten.

Beim Umzug blieb die Politik außen vor, Sport und Spaß standen im Vordergrund. So hatte sich die britische Queen alias Susanne Befeld wohl in der Mannschaft geirrt und kommandierte per Megafon den Deutschen Ruder-Achter noch einmal zu olympischem Gold - diesmal zu Fuß auf deutschem Dorfasphalt.

Sein zehnjähriges Bestehen feierte der Sportverein mit Bierkrug-Hüten und einer großen Plüsch-Torte. Mittelalterliche Kostüme und Trinkbräuche präsentierte die Junggesellschaft auf ihrem als Ritterburg gestalteten Wagen. Mit ihrer Last nicht zu laufen, brauchten die Scheibenkieker: Daniel und Timo Franzke und Lutz Rohde „thronten“ auf fahrbaren Klosetts, wobei Timo in Doppelfunktion unterwegs war: Er hatte die zum 75-jährigen Jubiläum ausgeschossene Feuerwehrscheibe gewonnen. Die weiteren Könige sind: Sabrina Guse (Bürgerkönigin), Niklas Guse (Jugendkönig) und Sascha Bickmeier (Junggesellenkönig).

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung