Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Die Kita-Gebühren werden erhöht

Edemissen Die Kita-Gebühren werden erhöht

Edemissen. Großen Diskussionsbedarf hatten die Ratsmitglieder der Gemeinde Edemissen bei ihrer Sitzung. Auslöser wieder einmal: die Kita-Gebühren.

Voriger Artikel
Irish Folk vom Feinsten im Kunsttreff
Nächster Artikel
Fissenberg: Einst Steinbruch für zahlreiche Bauwerke der Gegend

Die Kita-Gebühren werden in der Gemeinde Edemissen ab dem 1. August erhöht.

Quelle: A

Reinhard Ohms, Fraktionsvorsitzender der SPD, forderte erneut die Senkung der Kita-Gebühren und die Rückweisung der bereits angestrebten Satzungsänderung in den Ausschuss. Der Rat lehnte den Antrag der SPD aber ab und stimmte mehrheitlich der Erhöhung zu.

Das bedeutet, dass ab dem 1. August dieses Jahres die Kita-Gebühren steigen und folgendermaßen verändert werden: Eltern mit einem monatlichen Einkommen zwischen 1501 und 3000 Euro zahlen dann 140 statt 126 Euro pro Monat für einen Kita-Platz. Ab einem Einkommen über 3001 Euro zahlen Eltern nach der neuen Satzung 170 statt wie zuvor 152 Euro. „Leistungsschwächere Familien müssen keinen erhöhten Beitrag zahlen“, sagte Bürgermeister Frank Betram (parteilos). Eltern mit einem monatlichen Einkommen bis 1500 Euro zahlen weiterhin eine Gebühr von 101Euro.

Im weiteren Verlauf der Ratssitzung berichtete der Bürgermeister über einige positive Neuerungen in der Gemeinde Edemissen. So gab er beispielsweise bekannt, dass die 700 LED-Straßenlaternen in der Gemeinde schon für Einsparungen gesorgt haben. „Haben wir noch im Jahr 2012 860 000 Kilowatt pro Stunde verbraucht, waren es 2014 nur noch 620 000 kW/h“, freute sich Bertram. Das ist ein Ersparnis von rund 25 Prozent.

Weiterhin suche die Gemeinde noch händeringend nach Unterkünften für Flüchtlinge. Laut Bertram sollen im laufenden Jahr 59 Personen in der Gemeinde aufgenommen werden. „Wir arbeiten daran, weitere Wohnungen anzumieten oder Häuser zu bauen. Wir können die Hände nicht einfach in den Schoß legen!“ Inzwischen wurde auch eine halbe Stelle für einen Sozialarbeiter ausgeschrieben, die zügig besetzt werden soll, damit die Asylbewerber schnell integriert werden können.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung