Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Die Feuerwehr Wipshausen ist 100 Jahre alt

Edemissen Die Feuerwehr Wipshausen ist 100 Jahre alt

Wipshausen . Ein ganz besonderes Jubiläum feiert die Freiwillige Feuerwehr Wipshausen: Genau 100 Jahre ist es her, dass sich Freiwillige zusammengetan haben, um gemeinsam den Brandschutz in den Ortschaften Wipshausen und Horst zu verbessern.

Voriger Artikel
Auch püriertes Essen kann appetitlich sein
Nächster Artikel
Wilde Gänse-Ehe auf dem Biohof Lahmann

Die Mitglieder der Feuerwehr von Wipshausen im Jubiläumsjahr 2013.

Quelle: oh

Von den Anfängen zeugt eindrucksvoll das alte Protokollbuch, das erhalten geblieben ist: Dort sind akribisch in Schönschrift die 35 Gründungsmitglieder aufgeführt. Bis 1970 war dieses Protokollbuch im Einsatz.

Die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Wipshausen hat eine Vorgeschichte: Im Jahr 1879 gab es eine vernichtende Brandkatastrophe in der Ersereihe. Die Bürger standen dem Wüten der Flammen hilflos gegenüber. Daraufhin wurde 1890 von den damaligen Gemeinden Wipshausen und Horst der „Spritzenverband“ als Vorläufer der Feuerwehr ins Leben gerufen. 1913 folgte dann die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr. Die Motivation scheint groß gewesen zu sein. Festgelegt wurde unter anderem, dass der Geburtstag Seiner Majestät des Kaisers durch einen Ball gefeiert werden soll und das vier Mann zum Pfeifer- und Trommlerkoprs entsandt werden. Für ein Darlehen von 100 Mark wurden Pfeifen und Tommeln angeschafft, und es wurde auch fleißig geübt.

Im Laufe der hundertjährigen Geschichte gab es skurrile, traurige und manchmal auch lustige Begebenheiten. „Ich erinnere mich zum Beispiel an einen Einsatz nach einem Blitzschlag. Als wir durch das Haus zur Brandstelle wollten, verlangte die Hausherrin allen Ernstes von uns, dass wir die Gummistiefel ausziehen“, erinnert sich Schriftführer Andreas Westendorf.

Unvergessen ist aber auch der Einsatz, bei dem nicht nur die Feuerwehr, sondern auch ein Sondereinsatzkommando der Polizei vor Ort waren. Der Hausbesitzer hatte das Gebäude selbst in Brand gesteckt.

Besonders bewegend waren die Dankesworte einiger Beteiligten an einem schweren Verkehrsunfall, bei dem es auch einen Toten gegeben hatte. „Die drei Überlebenden kamen zur Jahreshauptversammlung, um sich bei uns zu bedanken“, blickt Westendorf zurück. Durch die Nähe zur Bundesstraße 214 sind die Kameraden aus Wipshausen relativ häufig mit Verkehrsunfällen konfrontiert.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung