Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
DSL-Ausbau in Rietze und Wipshausen geht voran

Edemissen DSL-Ausbau in Rietze und Wipshausen geht voran

Wipshausen. 18 Tonnen wiegt die Technik-Station, die htp gestern in Wipshausen aufgestellt hat. Mit einem Kran wurde die 3,60 Meter lange und 3,10 Meter breite Station an ihren Platz gehoben. Damit ist ein weiterer Meilenstein für den VDSL-Ausbau in den Edemisser Ortschaften erreicht.

Voriger Artikel
In der Gemeinde wurde Müll gesammelt
Nächster Artikel
Lieder, Tänze und verblüffende Zauberei

Freuen sich über die Baufortschritte (v.l.): Norbert Ahlers (Gemeinde), Günter Meyer (Ortsbürgermeister Wipshausen, Thomas Heitmann (htp), Günther Krille (Ortsbürgermeister Rietze).

Quelle: Christian Bierwagen

„Unser VDSL-Ausbau für Wipshausen und Rietze kommt zügig voran“, sagt htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann. „Das Aufstellen der Station ist nun auch für die Bürger ein deutlich sichtbares Zeichen, dass demnächst eine zukunftsfähige Breitband-Infrastruktur zur Verfügung stehen wird.“

In der Station wird htp Breitband-Technik installieren und von dort Wipshausen und Rietze sowie die bisher unterversorgten Ortschaften der Nachbargemeinden Ersehof, Neubrück (Wendeburg) und Didderse (Samtgemeinde Papenteich) mit VDSL versorgen.

Im nächsten Schritt wird das Unternehmen in den einzelnen Ortschaften Shelter aufbauen, von denen aus die einzelnen Haushalte versorgt werden. Wipshausen wird drei Shelter und Rietze einen Shelter erhalten. In Ershof werden ein Shelter, in Neubrück zwei und in Didderse drei aufgestellt. Die Shelter werden über Glasfaserkabel mit der Station und diese mit dem htp-Netz verbunden. Insgesamt sind dafür rund 14 Kilometer Tiefbau notwendig.

htp will die Arbeiten in Wipshausen und Rietze im Juli, in Ersehof und Neubrück im August und in Didderse im Oktober beenden. Dann wird das Unternehmen VDSL-Anschlüsse mit Bandbreiten bis 50 Mbit/s zur Verfügung stellen können.

Für diesen VDSL-Ausbau stehen keine öffentlichen Fördermittel zur Verfügung. Die für den Ausbau notwendigen Kosten trägt htp. Das Unternehmen investiert in Wipshausen 444000 Euro und in Rietze 125000 Euro. Die Investitionen für die beiden Wendeburger Ortschaften betragen insgesamt 380000 Euro, für Didderse 350000 Euro.

wos

  • Interessierte können sich unter www.htp.net über den Stand der htp DSL-Offensive informieren. Dort sind die wichtigsten Informationen zusammengefasst und eine Tabelle eingestellt, die immer den aktuellen Stand des Ausbaus zeigt.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung