Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
DSL-Ausbau in Klein Eddesse läuft

Edemissen DSL-Ausbau in Klein Eddesse läuft

Klein Eddesse. In Sachen schnelles Internet sind in der Gemeinde Edemissen bald alle weißen Flecken von der Landkarte verschwunden. Nur noch Klein Eddesse ist derzeit schlecht versorgt. Doch das soll schon im Oktober besser sein, denn ab dem kommenden Monat will der Telefonanbieter htp dort VDSL-Bandbreiten bis 50 Megabits zur Verfügung stellen.

Voriger Artikel
Ein Fest mit dem Charme der guten alten Zeit
Nächster Artikel
Cantorei Edemissen lädt zu zwei Konzerten ein

Gestern wurde das Glasfaserkabel mittels Luftdruck in das vorbereitete Leerrohr geblasen. Darüber freuten sich (v.l.) der zweite stellvertretende Bürgermeister Günther Krille, htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann und Eddesses Ortsbürgermeister Hubert Keuchel.

Quelle: im

Im Moment laufen die baulichen Vorbereitungen dafür auf Hochtouren. Zunächst wurden von Eddesse aus im sogenannten Bohrspülverfahren Leerrohre verlegt. „Dazu muss die Straße nicht durchgängig aufgerissen werden, sondern das Rohr wird direkt durch das Erdreich verlegt. Alle 100 bis 150 Meter muss eine Grube gegraben werden, in der die einzelnen Enden dann miteinander verbunden werden“, erklärt htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann.

Durch diese Leerrohre wurde gestern mit Luftdruck das Glasfaserkabel eingeblasen, das von Klein Eddesse bis zum Verteiler in Eddesse reicht. „Wir freuen uns sehr, das mit Klein Eddesse nun der letzte Ortsteil der Gemeinde Edemissen mit schnellem Internet versorgt ist“, sagt der zweite stellvertretende Bürgermeister Günther Krille.

Für den Ausbau hatte die Gemeinde Fördermittel beantragt und ein Interessenbekundungsverfahren durchgeführt. (PAZ berichtete mehrfach).

18 000 Euro wurden aus dem Programm zur Förderung der Breitbandversorgung im ländlichen Raum für den VDSL-Ausbau in Klein Eddesse bewilligt, 2000 Euro schießt die Gemeinde dazu und 20 000 Euro investiert htp aus eigenen Mitteln.

„Wir bringen moderne Technik direkt in die Ortschaften und verkürzen so die Entfernung zwischen Hausanschluss und VDSL-Technik. Das ist die Voraussetzung für schnelles Internet“, erklärt Heitmann. Dafür sind Baumaßnahmen notwendig, die für htp kostendeckend realisierbar sein müssen.

htp informiert im Internet (www.htp.net/DSL Offensive) über den aktuellen Stand des Ausbaus.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung