Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Chemische Experimente und Spiele auf Englisch

Edemissen Chemische Experimente und Spiele auf Englisch

Edemissen. Eine Informationsveranstaltung für Kinder, die nach den Sommerferien die Grundschule verlassen, und ihre Eltern fand jetzt in der Aula der Mühlenbergschule in Edemissen statt.

Voriger Artikel
Edemissen: Ortsrat möchte Baugebiet
Nächster Artikel
Großübung in Klein Eddesse

Am „Heißen Draht“ konnten die künftigen Fünftklässler unter der Anleitung des Physiklehrers Jens Fröde ihre Geschicklichkeit testen.

Quelle: chi

Begrüßt wurden die rund 100 Gäste mit zwei Musikstücken der Bläserklasse, die sich aus Schülern und Schülerinnen der fünften und sechsten Klassen zusammensetzt. Dr. Ernst Brandt, Schulleiter der Realschule, und Berthold Fritsch, Schulleiter der Hauptschule, hießen alle Familien herzlich willkommen. Während die Eltern in der Aula mit Theorie versorgt wurden, durften die Viertklässler in die Schulfächer schnuppern, in denen sie nach den Sommerferien unterrichtet werden.

Die Mädchen und Jungen hatten am Eingang schon einen Zettel bekommen, auf dem der Name ihrer jeweiligen Gruppe stand. Dieses Wort wurde aufgerufen und die Kinder wurden unter anderem in die Löwen-, Krokodil-, oder Mickeymausgruppe eingeteilt. Jede Gruppe wurde von zwei Schülern der neunten Klassen, die als Konfliktlotsen aktiv sind, betreut und zu den Stationen geführt.

Dort lernten sie den Unterricht an den weiterführenden Schulen kennen. „Wir haben sechs Stationen, die sich in unterschiedlichen Klassenräumen befinden“, erklärte Brandt. „Es knallt und stinkt“ hieß es beispielsweise im Fach Chemie, „English games“ in Englisch und die Physik beschäftigte sich mit „Alltagsphänomenen“.

Nach 20 Minuten wechselten die Gruppen den Raum, sodass jede von ihnen etwa vier Stationen erleben konnte.

Im Chemieraum wurde unter Aufsicht der Chemielehrer Renate Graune und Bernd Effner gezeigt, welche unterschiedlichen Farben eine Flamme bekommt, wenn man bestimmte Stoffe an einem Stab hinein hält. Die Kinder durften gleich praktisch mitmachen und waren beeindruckt.

Im Technikraum stellte Biologie- und Physiklehrer Jens Fröde den „heißen Draht“ vor, an dem die Kinder begeistert ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellten.

Während die Kinder unterwegs waren, wurden die Eltern über alle wichtigen organisatorischen Dinge informiert. Anschließend hatten sie noch die Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich Besonderheiten an der Schule, zum Beispiel das Techniklabor, anzusehen.

Diese Informationsveranstaltung wird in jedem Jahr für die vierten Klassen ausgerichtet, damit sie einen Eindruck von dem bekommen, was sie nach den Sommerferien an der für sie dann ganz neuen Schule erwartet.

chi

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung