Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Cantorei Edemissen führt Bach-Oratorium auf

Edemissen Cantorei Edemissen führt Bach-Oratorium auf

Edemissen. Die Cantorei Edemissen bringt am Sonnabend, 22. November, 18 Uhr, in der Ilseder St. Bernwardskirche das Oratorium „Israeliten in der Wüste“ von Carl Philipp Emanuel Bach zur Aufführung.

Voriger Artikel
Ortsheimatpfleger tauschten Erfahrungen aus
Nächster Artikel
Ortsbürgermeister bei „Männer aus Stahl“

Die Cantorei Edemissen bei einer der letzten Proben vor den beiden Auftritten am Wochenende. Zu hören sein wird das Oratorium „Israeliten in der Wüste“ von Carl Philipp Emanuel Bach.

Quelle: oh

Mit dabei sind vier Gesangs-Solisten, ein großes Orchester und der Chor. Am Sonntag, 23. November, 18 Uhr, erfolgt eine weitere Aufführung in der St. Laurentiuskirche Nienhagen.

Carl Philipp Emanuel Bach hat das Werk am Beginn seiner Karriere als Musikdirektor der Hamburger Hauptkirchen komponiert. Im Alter von 54 Jahren übernahm er dieses Amt für zwei Jahrzehnte. Zuvor wirkte der zweitälteste Sohn von Johann Sebastian Bach 24 Jahre lang am Preussischen Hof in Berlin. Er hat zwei Beinamen: Die einen bezeichnen ihn als „Berliner Bach“, andere als „Hamburger Bach“.

Das Besondere an diesem Oratorium ist, dass es sich mit einer Geschichte des Alten Testaments beschäftigt. Verfolgung, Hunger, Not und Klage wechseln sich ab mit Hoffnung, Zuversicht und Gottvertrauen. Damit wird eine Thematik aufgegriffen, die nicht nur das Leben der Christen betrifft, sondern vor allem auch die wechselvolle Geschichte des jüdischen Volkes.

Vor diesem Hintergrund findet am heutigen Donnerstag, 20. November, 19 Uhr, ein Podiumsgespräch in der Celler Synagoge statt. Unter der Gesprächsleitung von Pastor Uwe Schmidt Seffers werden der Rabbiner Dr. Gabor Lengyel, der Theologe und Publizist Dr. Otmar Schulz, der Theologe Michael Stier (Vorsitzender der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit) und der Kirchenmusiker Michael Schwenke Statements zur Komposition, zum Libretto und den theologischen Aussagen des Oratoriums abgeben. Im Anschluss daran sollen die Besucher in die Diskussion einbezogen werden.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung