Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bürger wollen die Zukunft des Ortes aktiv gestalten

Plockhorst Bürger wollen die Zukunft des Ortes aktiv gestalten

Plockhorst. Die Plockhorster wollen neue Wege gehen: Auf Einladung des Ortsbürgermeisters Rolf Kobbe trafen sich erstmals Bürger, um sich Gedanken über die aktive Gestaltung der Zukunft ihres Ortes zu machen.

Voriger Artikel
Seilspringen für ein starkes Herz
Nächster Artikel
Neuer Augenarzt in Edemissen

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe, die sich mit der Zukunft der Ortschaft Plockhorst befasst.

Quelle: oh

„Wie soll die Ortschaft am äußersten Rande des Gebiets des Landkreises Peine angesichts des demografischen Wandels, der einsetzenden Landflucht und der sich ankündigenden Fusion mit anderen Kreisen bestehen?“ - das war die zentrale Frage, mit der sich die Teilnehmer der Gesprächsrunde auseinander setzten.

Mit einer gut gestalteten und anregenden Präsentation durch Joachim Freund begann der Abend. Drei Themen-Kreise für das Vorgehen schlug Freund vor: Zunächst gelte es, eine Bestandsaufnahmen zu machen. „Wo, wer, was sind wir, was haben wir vorzuweisen, wo sind Stärken?“, könnte dabei die Fragestellung sein.

Als nächster Schritt sei es sinnvoll, ein Ziel nach dem Motto „Was und wer wollen wir sein und wie soll man uns sehen“ zu definieren. Schließlich müsse man sich daran machen, diese Ziele zu erreichen. Gemeinsam gelte es zu überlegen, wer was mit welchen Mitteln beisteuern kann.

In einer ersten Diskussionsrunde wurde dieser Vorschlag zur Vorgehensweise diskutiert und angenommen. Vorgeschlagen wurde, beim weiteren Vorgehen die Ortschaften Eickenrode und Wehnsen mit einzubeziehen, da durch Schule, Kindergarten und Vereine viele Verbindungen und gemeinsame Interessen bestehen.

Ferner wurde eine erste Liste von Vertretern von Handel, Gewerbe und Institutionen zusammengestellt. Sie sollen mit ins Boot geholt werden und sich mit Anregungen und Aktivitäten bei der Erarbeitung von Zukunftsperspektiven der drei Ortschaften beteiligen. Hierzu wird auch ein Fragebogen vorbereitet.

Ein Termin für das nächste Treffen steht bereits fest. Es soll am Donnerststag, 16. April, ab 19 Uhr in der Kapelle Plockhorst stattfinden. Norbert Ahlers von der Gemeinde Edemissen habe seine Teilnahme bereits zugesagt. Das freut die Initiatoren um den Ortsbürgermeister: „Wichtig ist es, die Zusammenarbeit mit dem Rathaus von vornherein zu sichern“, sagt Kobbe. Willkommen sind selbstverständlich auch weitere interessierte Einwohner.

Wichtige Punkte bei dieser Sitzung werden die Festlegung der Struktur der weiteren Zusammenkünfte und die Bildung von Arbeitsgruppen zu den verschiedenen Bereichen wie Baupolitik, Bildung, Kultur, Naturschutz, Handel und Gewerbe, sowie die Verkehrsanbindung sein.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung