Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Benefizturnier: 4315 Euro für die Lebenshilfe

Edemissen Benefizturnier: 4315 Euro für die Lebenshilfe

Edemissen. Es ist schon zur Tradition geworden im Golfclub Peine-Edemissen: Seit 13 Jahren wird dort der Berkhöpen-Cup ausgetragen, ein Turnier zugunsten der Lebenshilfe Peine-Burgdorf. Fast das gesamte Startgeld wird gespendet, die Peiner Rotarier und der Verein Inner Wheel beteiligen sich mit weiteren Geldbeträgen.

Voriger Artikel
Bunter Umzug mit Schlümpfen und Bananen machte Spaß
Nächster Artikel
Vereinsheim wird ehrenamtlich verschönert

Uwe Hiltner und Kerstin Mittmann (von links) freuten sich über die Schecks, die von Jürgen Tarrey, Wolfhard Träue und Martina Wrede überreicht wurden.

Quelle: oh

In diesem Jahr kamen stolze 4315 Euro zusammen, die an Uwe Hiltner, Geschäftsführer der Lebenshilfe Peine-Burgdorf, und Kerstin Mittmann, Geschäftsführerin der Peiner Lebenshilfe, überreicht wurden.

Das Geld wird in ein Bewegungsangebot für drei- bis sechsjährige Kinder mit Behinderungen fließen, das ihnen leichter macht, Sport zu treiben. Das Motto: „Starker Körper, wacher Geist“.

„Hierzu brauchen wir noch einige Gerätschaften, die nun angeschafft werden können“, sagte Mittmann.

Golfclub-Präsident Wolfhard Träue rechnete hoch, dass in all den Jahren im Rahmen dieses Turniers bereits 40 000 Euro an die Lebenshilfe gespendet wurden. Ein Ende ist nicht in Sicht: Hans-Jürgen Tarrey und Uwe Gremmler (Rotarier) sowie Martina Wrede (Inner Wheel) versprachen, dass die Service-Clubs sich auch künftig an dieser „Nachbarschaftshilfe“, wie die Golfer das Wettspiel für den guten Zweck intern nennen, beteiligen.

Beim Turnier stand der Spaß im Vordergrund. Ein Chapman-Vierer war ausgeschrieben, also ein Team-Zählspiel, bei dem im Wechsel geschlagen wird. Bei den Brutto-Siegern gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Erste wurden Wiebke Kleinschmidt und Marc Görmer, die 84 Schläge für die 18 Bahnen brauchten, dicht gefolgt von Tanja und Walter Kirchhoff (85) sowie Dirk und Silke Ehlert (86).

Klasse A: 1. Ehrenfried und Karin Hennies (67 Nettoschläge), 2. Bernd und Renate Meyer (67), 3. Egon Tengler und Hans-Günter Klemm (68).

Klasse B: 1. Arsalan und Gerda Dejam (61 Netto), 2. Frank Wrede und Jutta Meyer zu Düttingdorf (63), 3. Alice Semrau und Horst Kreysel (64).

Klasse C: Markus und Beate Grimm (54 Netto), 2. Oliver Lomott und Maik Klasen (60), 3. Andreas und Renate Wozniak (65).

Beim Longest Drive siegte Jan Reineck mit verbleibenden 145 Metern ins Grün, bei den Damen gelang Beate Hense der längste Schlag (85 Meter). Den Wettbewerb Nearest to the Pin gewann Alice Semrau. Ihr Ball lag 5,40 Meter von der Fahne entfernt. Wolfhard Träue hatte nach seinem Abschlag nur noch einen Putt von 0,52 Metern zu bewältigen.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Lafferder Markt 2016
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung