Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Begeisterndes Chor-Konzert in Edemissen

Edemissen Begeisterndes Chor-Konzert in Edemissen

Edemissen. Die 120 Gäste im Schulzentrum Edemissen waren restlos begeistert: Ein buntes Programm boten die drei Chöre aus Edemissen und der Partnergemeinde Chaulnes. Und auch der Bläserkreis der Cantorei überzeugte mit seinen Stücken.

Voriger Artikel
Blau-gelb für den besten Draht zum Pferdehirn
Nächster Artikel
Beatles: Tribute-Band „ReCartney“ in Eickenrode

Gute Stimmung herrschte bei den zahlreichen Zuschauern, die zum Konzert mit drei Chören ins Schulzentrum Edemissen gekommen waren.

Quelle: rb

Wie vielfältig Chormusik sein kann, erlebten die Besucher am Samstagabend im Schulzentrum Edemissen. Den Auftakt machten die Doremissen mit „Simple Gifts“, einem Stück keltischen Ursprungs, gefolgt von einem Medley aus dem US-Kinoerfolg „Sister Act“. Schon da waren die zahlreichen Zuhörer gefangen von der tollen Atmosphäre beim Konzert in Edemissen.

Als zweiter Chor trat der Chorale en Santerre aus Chaulnes, der Partnergemeinde von Edemissen, auf die Bühne. Mit einem Potpourri aus volkstümlichen französischen Stücken blieben die Sänger musikalisch erst in der Heimat, um kurz darauf mit den Liedern in die Ferne zu schweifen: spanische Einschläge, dann ein Stück aus Kamerun, gefolgt von einem aus Südafrika und einem afro-brasilianischen Lied sorgten bei den Zuhörern für wahre Freude. „Das war rhythmisch sehr interessant. Da sind die Leute gut mitgegangen“, berichtet Klaus-Walter Vetter von der Cantorei Edemissen.

Die war dann auch als dritter Chor an der Reihe, bot erst das „Landsknechtständchen“ und dann Stücke aus der Romantik, etwa von Brahms und Adalbert von Chamisso.

Eingerahmt wurden die Chorauftritte vom Bläserkreises der Cantorei, der das Publikum unter anderem mit zeitgenössischer Musik wie „Cantina Band“ von John Williams oder „He’s a pirate“ aus dem Kinofilm „Fluch der Karibik“ entzückte.

Den runden Abschluss des gelungenen Konzertes gestalteten dann alle drei Chöre: Mit allen Musikern auf der Bühne wurden „In meines Vaters Garten“ und „Au clair de la lune“ gesungen. Die Zuhörer waren begeistert.

Gestern stand dann der Abschied von den Gästen aus Frankreich an. „Das war ein tränenreicher Abschied“, sagt Cantorei-Mitglied Vetter. „Denn es wurden viele neue Freundschaften geknüpft.“

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung