Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Bauwagen-Brand: 63-Jähriger ist tot

Feuerwehr-Einsatz in Oelerse Bauwagen-Brand: 63-Jähriger ist tot

In einem Bauwagen in Oelerse, der als Gartenlaube genutzt wurde, brach in der Nacht zu Mittwoch gegen 1 Uhr aus bisher nicht bekannter Ursache ein Brand aus. Ein 63-Jähriger, der in dem Bauwagen nächtigte, konnte sich selbst zwar noch aus der brennenden Unterkunft retten, erlitt jedoch schwere Brandverletzungen. Der Mann ist jetzt gestorben.

Voriger Artikel
Edemissen: Oedesser Straße ab morgen gesperrt
Nächster Artikel
Bei Dollbergen: Fünf-Zentner-Bombe entschärft

Bauwagenbrand in Oelerse: Ein Mann wurde lebensgefährlich verletzt. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: ane

Der 63-Jährige wurde per Rettungswagen in das Peiner Klinikum gebracht, von dort flog ihn ein Rettungshubschrauber in die Medizinische Hochschule Hannover (MHH).

Insgesamt rückten fünf Ortsfeuerwehren mit rund 70 Feuerwehrleuten aus. Die Wehren aus Oelerse, Abbensen und Oedesse sowie die hinzugerufenen Einsatzkräfte aus Sievershausen und Dollbergen löschten das Feuer, am Bauwagen entstand jedoch Totalschaden. Eine Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden von der Polizei aufgenommen.

Vor Ort hatten Carsten Ernst, Ortsbrandmeister aus Abbensen, und Dietmar Tobinski, Ortsbrandmeister aus Oelerse, das Kommando. „Bereits auf dem Weg mussten wir die Feuerwehren aus Sievershausen und Dollbergen nachalamarmieren“, erklärt Ernst. Bei der Ankunft stand der Bauwagen dann bereits lichterloh in Flammen. „Zum Glück haben wir schnell die verletzte Person vor der Laube bemerkt, so dass die Rettungskräfte entsprechen alarmiert werden konnten.“

Insgesamt dauerte der Einsatz rund vier Stunden. Dabei erschwerten noch herumstehende Gasflaschen das Vorgehen der Feuerwehrleute, bei denen acht Atemschutztrupps den Löschangriff ausführten. „Der Hinweis zu den Gasflaschen kam noch am Einsatzort von der verletzten Person“, sagt Ernst.

Der 63-jährige Mann ist am Mittwochnachmittag in der MHH gerstorben. Die Brandermittler der Polizei haben den Brandort untersucht. Bisher gab es keine Hinweise auf Fremdverschulden. Die Ermittlungen dauern noch an.

+ + + Dieser Text wurde aktualisiert + + +

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung