Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Baumschleppen mit satten 80 PS

Eddesse Baumschleppen mit satten 80 PS

Diesel liegt schwer in der Luft: Zum 25. Mal fand gestern der Treckertreff in Eddesse statt. Die Veranstaltung bei strahlendem Sonnenschein zog mehr als 1000 Besucher an.

Voriger Artikel
„Schwester Helga“ hört auf
Nächster Artikel
Technik zum Ausprobieren

Träume für Treckerfans wurden in Eddesse wahr: Die alten Zugmaschinen zeigten, was noch in ihnen steckt.

Quelle: rb

Edemissen-Eddesse . Das spektakuläre Treckertreffen in Eddesse hat auch nach einem Vierteljahrhundert nichts von seiner Attraktivität verloren. Die jungen Besucher tobten auf den Hüpf- und Strohburgen, während die Erwachsenen bei Bier und Bratwurst über die PS-starken Traktoren fachsimpelten.

Nicht nur die Zuschauer strömten in Scharen auf das Gelände des Motorsportclubs Eddesse, auch die Zahl der Aktiven erreicht im Jubiläumsjahr ungewohnte Höhen: „Wir haben 109 Teilnehmer, die sogar aus Lüchow-Dannenberg, der Region Salzhemmendorf oder Wahrendahl bei Hameln angereist sind“, erzählt MSC-Vorsitzender Henning Köhler stolz.

Am Start waren Fahrzeuge der Baujahre 1939 bis 1965 im Einzel- und Gespannziehen. Die Wettbewerbe fanden jeweils in zwei Durchgängen statt. Dabei musste ein mechanischer Zugschlitten auf einer Strecke von 50 Meter gezogen werden.

Eine Besonderheit gab es am Nachmittag: Das Baumstammziehen auf Zeit. „Vor Jahren haben wir das schon einmal gemacht und wollten es zum 25-Jährigen wieder probieren“, erklärt Köhler. Beim Baumstammziehen darf der Fahrer im Gegensatz zu den anderen Wettbewerben schalten. „Er kann während der Fahrt hochschalten, aber wenn der Motor ausgeht, hat er Pech gehabt,“ erklärt Köhler.

Zuvor durften die weit gereisten „Röhrenden Hirsche“ aus Lüchow-Danneberg lautstark „Full Pull“ rufen. Dieser Ausruf ertönt, wenn ein Fahrer die Zielmarke von 50 Metern überquert. Nur Hans-Jörg Lage schaffte diese Distanz in der Klasse bis 80 PS und sicherte den Dannebergern damit den Sieg. „Eddesse macht uns immer wieder viel Spaß, und wir wurden wie in jedem Jahr freundlich aufgenommen“, sagte „Hirsch“ Rainer Lütke.

Doch nicht nur die leistungsstarken Wettbewerbe wurden von den Zuschauern bestaunt. Auch die Ausstellung mit alten Fahrzeugen war gut besucht. Häufiges Fotomotiv waren dabei die alten Lanz-Traktoren. „Bei denen kann man nicht einfach losfahren“, erklärt Philip Harms aus Abbensen, „man muss mit dem Lenkrad den Trecker selbst anwerfen.“

Mike Fleske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Edemissen

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung